Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
01:36
19.03.2019

In Kosova sitzen gegenwärtig oppositionelle Parlamentsabgeordnete im Gefängnis ,oder sie stehen unter Hausarrest. Gleichzeitig nehmen verurteilte Kriminelle in Schweden an Regierungsveranstaltungen teil. Was ist passiert ? Der ehemalige PDK Bürgermeister von Kacanik Xhabir Zharku, floh im Mai 2012 aus Kosova, nachdem er dort zu drei Jahren Gefängnis wegen Erpressung, illegaler Bereicherung und

illegalem Waffenbesitz verurteilt wurde. Der Herr besitzt die schwedische Staatsbürgerschaft und kann sich in Schweden frei bewegen. Zharku wird nach Auskunft des Gerichtes in Ferizaj, wegen dieser Staatsbürgerschaft nicht an Kosova ausgeliefert. Am 28. November 2015 nahm Zharku an einer Veranstaltung des „ Albanischen Kulturzentrums“ in Schweden teil. Diese Organisation untersteht direkt dem „ Ministerium für die Diaspora“. Auf einem Foto ist der kriminelle Ex Bürgermeister mit Hajdin Abazi, dem ehemaligen stellvertretendem Minister für Kultur aus den Reihen der PDK zu sehen. Auf eine schriftliche Anfrage von KTV teilte das „Ministerium für die Diaspora“ mit: „ Die Zentren betreiben unabhängige Aktivitäten es findet keine Auswahl der teilnehmenden Personen statt. Kulturzentren in der Diaspora werden durch das Ministerium für Diaspora unterstützt, es werden Veranstaltungen abgehalten und Buchpräsentationen durchgeführt.“ Diese Antwort ist bezeichnend. Nach unserem Wissen hat Xhabir Zharku kein Buch geschrieben. Er ist ein gesuchter und verurteilter Krimineller. Aber hoppla die Regierung Kosovas ist ja selbst nur eine kriminelle Vereinigung. Herr Zharku wird umworben und Albin Kurti, sitzt in Kosova aus politischen Gründen im Hochsicherheitstrakt in Haft .