Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
15:52
23.06.2017

 Vor einiger Zeit war der Autor dieser Zeilen wegen einer leichten Grippe bei einem Arzt in  Prishtina .  Nach  der Untersuchung fragte mich der Arzt ob ich rauche. Dies bejahte ich woraufhin der Doktor meinte: „kein Problem hier ist die Luft so schlecht, da macht das Rauchen den Kohl auch nicht mehr fett:“ Der Arzt deutete die enorme Luftverschmutzung durch das Kraftwerk in Obelic und den enormen Autoverkehr in Pristhtina an. In der Tat, in

Obelic selbst (  Kohleabbau-  Stromversorger KEK) gibt es in der unmittelbaren Umgebung sehr hohe Krebsraten und Lungenerkrankungen. Aber Obelic bedroht mit seinem enormen Schadstoff Ausstoß ganz Kosova. Driton Çaushi 

 (Parlamentsabgeordneter von VV- Bewegung für Selbstbestimmung-) erzählte mir vor kurzem, dass Rußpartikel in ganz Kosova auftauchen. Die Regierung investiert nichts in Sachen Umweltschutz. Dies auch deshalb, um Obelic für die Privatisierung möglichst billig zu halten. Gestern schrieb die Zeitung Koha Ditore einen großen Artikel zur Luftverschmutzung in der Hauptstadt Prishtina:  Nach  Koha Ditore ist die Luftverschmutzung sehr hoch. In der Zeitung ist zu lesen: “Vor einigen Tagen  wurden Messungen des Hydro-Meteorologisches Instituts  Kosovas durchgeführt. Die Analyse der Luftqualität ergab Ergebnisse nach denen in den letzten Tagen bemerkt wurde, dass die erlaubten Tageswerte von  PM10-deutlich überschritten wurden.“ Koha Ditore warnt in dem Artikel vor deutlichen Gefahren für die Gesundheit der Menschen insbesondere wird auf eine starke Belastung der Atemwege hingewiesen. 

Laut Koha Ditore ist diese Verschlechterung der Situation den ungünstigen meteorologischen Bedingungen geschuldet, unter diesen Bedingungen kommt es zu einer enormen Konzentration der Schadstoffe von Industriepartikeln  ( hauptsächlich aus dem Kohlekraftwerk Obelic) und dem Autoverkehr. Zusätzlich gibt es unabhängige Studien wonach Prishtina das ganze Jahr über, die schlechtesten Luftwerte von allen europäischen Großstäten hat. Die Regierung der Privatisierer und Millionäre interessiert das nicht.

Quelle http://koha.net/?id=27&l=153206