Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
14:10
19.02.2020
Am 22. November fand in Berlin eine Veranstaltung zum Selbstbestimmungsrecht Kosovas statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand insbesondere die Haltung der bundesdeutschen Linken zu diesem Thema. Der Herausgeber von „Kosova-Aktuell“ Max Brym verteidigte dabei das „nationale Selbstbestimmungsrecht bis hin zur staatlichen Lostrennung“. Herr Brym sagte dass es keine linke Haltung sei „ Völkern ihre staatliche Zugehörigkeit zu diktieren“. Die selbe Haltung hatte der Vertreter der AG-Marxismus. Völlig entgegengesetzt argumentierte Rüdiger Göbel, Redakteur der „ Jungen Welt“:

deutsch-albanisch gjermanisht-shqip  Nach dem knappen Wahlsieg anläßlich der Wahl von Fatmir Sejdiu zum LDK Vorsitzenden, kam es am Samstag Abend zur gewaltsamen Eskalation auf dem Parteitag. Delegierte aus dem Lager Sejdiu, sowie Anhänger von Nexhat Daci ( Ex-Parlamentspräsident) verwandelten nach der Pause den Tagungsort des Parteitages in ein Schlachtfeld. Mit Fäusten und Stühlen gingen Delegierte aufeinander los.

Die Zukunft Kosovas ist wenn es nach dem Willen führender imperialer Mächte geht bereits entschieden. Aus Kosova wird ein EU- Protektorat, indem die komplette politische und wirtschaftliche Verantwortung, wie in Bosnien, in den Händen des internationalen -Beauftragten (OHR) liegt. Ab Januar tritt die Bundesrepublik Deutschland die EU Ratspräsidentschaft an. Dies läßt für Kosova nichts gutes erwarten.

deutsch-albanisch gjermanisht-shqip  Auf ihrem außerordentlichem Parteitag am 9. Dezember in Prishtina hat die LDK ( Demokratische Liga Kosovas) „ Präsident“ Fatmir Sejdiu zum neuen Parteivorsitzenden gewählt. Sejdiu erhielt von 351 wahlberechtigten Delegierten 189 Stimmen. Sein Konkurrent der ehemalige „ Parlamentspräsident“ Nexhat Daci, wurde von 160 Delegierten gewählt. In den letzten Wochen tobte zwischen Daci und Sejdiu, ein erbitterter Machtkampf. Obwohl Nexhat Daci erklärte die Wahl zu akzeptieren und in der LDK zu bleiben dürfte der Weg des Zerfalls der LDK fortgesetzt werden.

Kürzlich weilte Ramiz Alia zu seinem ersten Besuch in Kosova seit 1945. Ramiz Alia wurde nach dem Tod von Enver Hoxha, im April 1985 Generalsekretär der „Partei der Arbeit Albaniens“. Zur Zeit des Sturzes des angeblich kommunistischen Regimes war Ramiz Alia Staatspräsident in Albanien. Während seines Besuches in Kosova gab Ramiz Alia dem Sender KTV ein längeres Interview, zu den verschiedensten Fragen. Wir dokumentieren einige Aussagen und Passagen aus dem Gespräch.



Bis heute ist Shakespeare das größte Vorbild Kadares. Der Roman „Der Nachfolger“ ist ein echter Kadare. Schwer legt man das Buch aus der Hand. Kadares literarischer Stil ist wie immer faszinierend, obwohl seine dunkle Lyrik dem Leser zusetzt. In seinem neuen Roman "Der Nachfolger" kehrt er die Handlung des "Macbeth" um: Nicht vom Königsmord wird hier erzählt, sondern vom Potentaten, der seinen designierten Nachfolger in einer Winternacht im Dezember 1981 umbringen lässt.

Die Internetzeitung Kosova-Aktuell erweitert ständig ihren Leserkreis. Jetzt wird der „Verein Kosova-Aktuell“ gegründet. Zweck des Vereins ist die Pflege und Förderung der Völkerverständigung. Dieser Vereinszweck wird insbesondere verwirklicht durch Kulturarbeit, Hilfe zur Selbsthilfe, die Aufarbeitung und Veröffentlichung von Erkenntnissen in Druck- und EDV-Medien und durch Abhaltung von Kolloquien, Diskussionsforen, Bildungs- und Aufklärungsveranstaltungen über: