Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
11:33
19.11.2017

Anlässlich der heute stattfindenden nationalen Wahlen werden ernste Zwischenfälle aus Albanien gemeldet. Gegen 9 Uhr Vormittag wurde ein Wahlbeobachter der sozialdemokratischen Partei LSI Gjon Gjoni, wahrscheinlich von Anhängern der Regierungspartei PD erschossen. In der Nähe von Elbasan wurde massiv versucht die Wahlen zu fälschen. Menschen in einer Roma- Siedlung wurden 500 bis 1000 Lek geboten wenn sie für Sali Berisha und seine

Partei PD stimmen. In der Stadt Vlora wurde der Sekretär der „ Sozialistischen Partei“ SP gewaltsam angegriffen. In einem anderen Ort wurde ein Kandidat der PD physisch angegriffen. Aus ganz Albanien werden Unregelmäßigkeiten, Wahlbetrugsmanöver und Verletzte gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen diese Vorfälle meist auf rechte Banden der Regierungspartei PD zurück.

 

R. C. Tirana