Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
13:52
24.05.2017

Seit 2003 steht der Kriegsverbrecher und Faschist Vojislav Seselj als Angeklagter vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag. Nun wurde er am 12.11.2014 freigelassen, um eine Krebsbehandlung in Serbien wahrnehmen zu können. Dabei wurde er auf seinem Flug von seinem Parteikameraden Nemanja Sarovic begleitet, der im Vorfeld bereits freudig twitterte: "Führer Seselj

Anlässlich des 70- Jahrestages der Befreiung von Novi Sad vom Faschismus fand in Novi Sad, eine antifaschistische Demonstration statt. Der Protest richtete sich speziell gegen den antialbanischen Rassismus in Serbien. Nach dem Fußballspiel – Serbien gegen Albanien kam es auch in Novi Sad, zu Angriffen gegen Albaner und Albanerinnen. Kleine Geschäfte von Albanern

Wir dokumentieren zwei Artikel zu den serbischen Nationalisten und Faschisten. Zuerst ein Artikel von Krsto Lazarević, aus Belgrad zur aktuellen Rolle der serbischen Faschisten. Anschließend ein Artikel von Max Brym zur Geschichte des serbischen Faschismus und Nationalismus. Beide Artikel scheinen uns wichtig um der Ignoranz bestimmter deutscher Linker etwas entgegenzustellen. Für die

Der Patriarch Irinej betonte, dass Kosova nie außerhalb Serbiens sein könne.. Der serbische Zeitung "Novosi" sagte er:" Die serbische Regierung darf keinerlei Geste durchführen welche den Anspruch auf Kosovo negiert". Der Patriarch bestand darauf, dass Kosovo eine " südliche Provinz Serbiens bleibe". Dabei bezog sich der Patriarch auf die gültige serbische Verfassung.

Der ehemalige serbische Polizeichef in Kosova Vlastimir Djordjevic, wurde durch das UN Tribunal zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt. Allerdings wurde die Strafe um ein Drittel auf 18 Jahre gesenkt. In der Urteilsbegründung steht: „Vlastimir Djordjevic hat sich Verbrechen gegen die Menschlichkeit

 Das Tal Presheva/-ë an der Grenze zu Kosova wird von Serbien beansprucht. Vor einigen Jahren lebten dort noch 100.000 Albaner und Albanerinnen. Ihnen werden jegliche demokratischen Rechte verweigert. Aufgrund von rassistischer Unterdrückung und hoher Arbeitslosigkeit flohen bereits knapp 50.000 Menschen aus dem Region . Viele „

Kragujevac, Serbien – Sabotageaktion im FIAT Werk – Belegschaft beschädigt mehr als 30 Neuwagen. – In der Nacht vom 24. auf den 25. Mai wurden mit einem scharfen Gegenstand Sprüche gegen die Werkseigentümer in die Karosserie geritzt – der Schaden beläuft sich offenbar auf mehrere tausend Euro. Nach