Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
22:51
24.10.2020
Die aktuelle Nummer der Zeitung „Selbstbestimmung“, herausgegeben von der LPV, berichtet über viele interessante Dinge in Kosova. Viel wird zum agieren Serbiens in Kosova seit dem 17. Februar 2008 berichtet. Klar geht aus der Zeitung hervor, wie alle Kolonialisten von der UNMIK über die EULEX mit dem serbischen Staat kooperieren. Alle zusammen negieren

das Selbstbestimmungsrecht Kosovas. Einen Auszug zu dieser Frage wollen wir unseren Lesern und Leserinnen nicht vorenthalten .Dokumentation aus http://www.vetevendosje.org/

 

„Serbien in Kosova

  1. Februar 2008 Die serbischen Polizisten verweigern die Mitarbeit als Polizisten in der ShPK- Die Regierung Kosovas bezahlte weiter.

  1. Februar 2008 Parallele serbische Strukturen stürmten die Grenzpunkte 1 und 31- Wägen und Einrichtungen der ShPK wurden zerstört. Die KFOR schaute zu. Niemand wurde festgenommen

  1. März 2008 Die serbisch parallelen Strukturen nehmen das GESAMTE nördliche Gebiet Kosovas unter Kontrolle- Die UNMIK erklärte: Man müsse verhandeln

  1. März 2008- Die parallelen serbischen Strukturen okkupierten das Gericht im Norden Kosovas- Die UNMIK Polizisten verhinderten die Besetzung nicht.

  1. März 2008 Die UNMIK versuchte das besetzte Gericht wieder unter Kontrolle zu bekommen. Bei dieser Aktion wurde ein UNMIK Polizist getötet.- Alle festgenommenen Serben wurden freigelassen.

Juni 2008 Die Einwohner von Shuhadolli werden daran gehindert sich von den serbisch parallelen Strukturen zu lösen.- Die UNMIK regte Verhandlungen an.

Oktober, November 2008 Der albanische Bürger Ali Kadriu darf sein Haus im Norden von Mitrovica nicht wieder aufbauen.- Die Polizei ShPK verhaftet Ali Kadriu. Die UNMIK unterbindet die Bauarbeiten am Haus von Ali Kadriu.

Dezember 2008 bis Januar 2009 . Die serbisch parallelen Strukturen schüren gewaltsame Konflikte in Mitrovica. - Verhaftet wurden nur albanische Bürger.“

Übersetzung Max Brym