Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
21:51
13.12.2017

Der Patriarch Irinej betonte, dass Kosova nie außerhalb Serbiens sein könne.. Der serbische Zeitung "Novosi" sagte er:" Die serbische Regierung darf keinerlei Geste durchführen welche den Anspruch auf Kosovo negiert". Der Patriarch bestand darauf, dass Kosovo eine " südliche Provinz Serbiens bleibe". Dabei bezog sich der Patriarch auf die gültige serbische Verfassung.

Sehr aggressiv betonte der Patriarch: " Das serbische Volk, wird nie seine Geschichte,seine Kultur und seine Seele verkaufen". Der Herr Patriarch sprach sich gegen jede Änderung der serbischen Verfassung aus. Der Patriarch meinte: Das serbische Volk wird niemals, Decani, Gracanica" aufgeben" In den vergangenen Jahren ist zu beobachten, dass die serbische orthodoxe Kirche zum entscheidenden Sprachrohr der Nationalismus in Serbien wurde. Über die soziale Lage der gläubigen Serben in Serbien verliert diese Kirche kein Wort. Es bleibt zu fragen was es mit diesen Leuten aus der serbischen Regierung eigentlich zu verhandeln gilt ? Diese Frage richtet sich an Hashim Thaci. Auch an die EU welche Verhandlungen mit einer aggressiven Macht wie Serbien seit Jahren injiziert