Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
06:29
06.07.2020

Vollbild anzeigenDer serbische Staat ist dabei einen neuen Konflikt in und um Kosova zu provozieren. Nach der Verhaftung des Vorsitzenden der Metallarbeitergewerkschaft  Hasan Abazi und seines Kollegen Adam Murseli, am 28. März in Serbien, lässt der serbische Staat weitere Provokationen folgen. Am 31. März wurden die beiden kosovarischen Polizisten Shukri Binaku und Sami Beqiri in der Nähe des Grenzpunktes Merdare in Kosova von serbischen Spezialpolizisten überwältigt

Bild Max Brym

und auf serbisches Territorium verschleppt. Am Abend wurden die beiden kosovarischen Polizisten gefesselt im serbischen Fernsehen, der Öffentlichkeit präsentiert. Der serbische Innenminister Ivica Dacic handelt wie sein politischer Ziehvater Slobodan Milosevic. Die Aktionen der serbischen Regierung belegen klar, dass sie am serbischen Chauvinismus als herrschende Ideologie und Politik in Serbien festhalten. Gegenwärtig blockieren, die serbischen Nationalisten, die Grenzübergänge nach Kosova für kosovarische Osterurlauber. Für das Überqueren der Grenze verlangen serbische Polizisten pro Person 50 €. Dabei gibt es keine Ermäßigung für Kinder. Diese Nacht und Nebelaktion ist nichts weiter als pure Schikane .Nach der serbischen Staatsdoktrin gibt es keine Grenze zwischen Kosova und Serbien. Plötzlich vor Ostern wird aber an dieser realen Grenze Geld kassiert. Serbien betreibt scheinbar Provokationen, um der Provokation willen.

 

Nötige Antworten

 

Die Institutionen Kosovas müssen von der Bevölkerung gezwungen werden jeglichen Dialog mit Serbien einzustellen. Mit Serbien gibt es nichts zu verhandeln, solange Serbien Kosova nicht völkerrechtlich anerkennt. Die  Menschen in Kosova müssen sich das Recht auf Selbstbestimmung erkämpfen. Dabei  gilt es auch jegliche Einmischung der EU zugunsten ihres EU Kandidaten Serbien zurückzuweisen. Die serbische Bevölkerung muss in ihrem eigenen Interesse gegen den serbischen Chauvinismus Stellung beziehen. Gegenwärtig nähert sich die Arbeitslosigkeit in Serbien, der 30% Marke. In Serbien werden massiv soziale Leistungen abgebaut, um auf dieser neoliberalen Basis der EU zu gefallen. Wie immer in kritischen Situationen bedient die herrschende Klasse in Serbien, in einer solchen Lage den „ „Amselfeld- Mythos“ . Ziel und Zweck der Übung ist es den sozialen Konflikt in Serbien zu vermeiden.