Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
19:42
22.05.2019

Das Buch von Max Brym- „ Kosova Kolonie und neoliberales El Dorada“ ist eine ganz ausgezeichnete Informationsquelle. Vor einigen Jahren war ich öfter in Kosova und besuchte dort die Einrichtung von Medica Mondial, für vergewaltigte Frauen in der Nähe von Gjakova. Ich war erschüttert über die hohe Zahl von Vergewaltigungen in Kosova, während des Krieges in

den Jahren 1998/99. Viele Frauen sind immer noch traumatisiert. Herr Brym belegt in dem Buch die Systematik solcher Verbrechen, begangen durch serbische Polizisten und Tschetnik Faschisten. Das Buch informiert aber nicht nur zur Geschichte sondern attackiert den aktuellen neoliberalen Privatisierungsprozess in Kosova. Dieser Prozess kostete 76.000 Arbeitsplätze. Die übriggebliebenen Arbeiter verfügen über keinerlei soziale Rechte. Auch die Umwelt und die Luft werden durch diesen Prozess enorm belastet. Am Beispiel der privatisierten Firma „ Ferronikel“ in Drenas wird das belegt. Nach dem Autor des Buches gibt es in Drenas die höchste Zahl an Krebserkrankungen und Asthma im Landesdurchschnitt. Besonders wichtig fand ich wie der Autor die Entwicklung in Kosova in den internationalen Kontext stellt. In dem Buch wird die Aussage getroffen, dass Kosova unter der internationalen Protektorat zum neoliberalen Versuchsfeld für soziale Grausamkeiten wurde. Eindringlich befasst sich der Autor mit der Rolle der EULEX ( EU- Rechtstaatsmission). Die Bilanz die der Autor zieht ist für die EULEX sehr negativ. An einigen Beispielen wird deutlich gemacht, dass Teile der EULEX selbst korrupt sind und die Internationalen im Interesse ihrer imperialer Staaten, mit der korrupten politischen Kaste in Kosova zusammenarbeiten. Jeder der sich für Kosova interessiert sollte das Buch von Max Brym lesen. Gleichzeitig erfährt der Leser viel über den neoliberalen Charakter der EU.

 

Berta S. Schweiz

 

Werbeanzeige

 

MAX BRYM

Kosova Kolonie und neoliberales El Dorado

Kosova - Kosovo ist und bleibt ein gefährliches Pulverfass in Südosteuropa. Massenarmut und soziales Elend prägen das Leben der Menschen. Wie kann die soziale und nationale Frage in Kosova gelöst werden?

Format: 12 x 19 cm

Seitenanzahl: 164

ISBN: 978-3-85438-712-1

Erscheinungsdatum: 09.07.2013


Bestellungen unter http://www.united-pc.eu/buecher/biografie-politik-zeitgeschichte/politik-wirtschaft/kosova-kolonie-und-neoliberales-el-dorado.html