Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
06:58
12.12.2018

(mikes qe i vdiq e bija para sysh) -Atë e përvëlon mall për zërin që ndjenë kur shikimi engjëllor nga qielli i vjen Kur zemra u hap për zërin e saj me lodrat në dua iku me vaj E vogla mbylli syt sytë i mbylli atë natë veç dëshira ne rritje mbeti në prehërin e thatë Mbi flokët e buta në lojën e thirrjes që s'ndalet kurr nga qielli shiko e puthë e puthë si dikurë

Ein spannender Krimi, spielt in Kosova und in der Schweiz. Dieses Buch würde man am liebsten nicht mehr weglegen. Der Krimi ist ein Erlebnis. Ein Krimi ohne Tote, es geht um den Verdacht einer Vergewaltigung. Der Verdächtige, ein Soldat der Swisscoy-Truppen in Kosova, verhält sich völlig logisch, wenn man die Hintergründe kennt. Diese werden von Pal Palushi und Jasmin Meyer, den

 Der Autor des Buches „ Kosova-Kolonie und neoliberales El Dorado“ Max Brym steht für Autorenlesungen zur Verfügung. Dazu eine Rezension aus haGalil Online : "Kosova Kolonie und Neoliberales El Dorado" Ein neues Buch des Münchner Autors Max Brym beschreibt eindringlich die Folgen des Privatisierungsprozesses in Kosova, der zu Massenverarmung im

Aus der Resolution der Kommunarden mit aktuellen Anmerkungen zur Lage in Kosova . Brecht :„In Erwägung unsrer Schwäche machtet Ihr Gesetze, die uns knechten solln .Die Gesetze seien künftig nicht beachtet. In Erwägung, daß wir nicht mehr Knecht sein wolln“ Anmerkung- Der Mensch lebt nur einmal. Das Leben ist sein wichtigstes Gut. Jeder Mensch hat die Pflicht, aus seinem Leben etwas

Der geniale Literaturkritiker, Marcel Reich-Ranicki ist gestorben. Damit verliert die progressive Öffentlichkeit in Deutschland einen Menschen, der stets eine eigene und unkäufliche Meinung hatte. Marcel Reich-Ranicki war wie kein zweiter in der deutschen und internationalen Literatur zuhause. Als junger Mann überlebte der 1920 geborene Jude Reich-Ranicki, nur mit viel Glück

Es gibt ein neues Buch unter dem Titel „ Kosova Kolonie und neoliberales El Dorado“ auf dem Buchmarkt. Der Autor des Buches Max Brym aus München, beschreibt aus linker Sicht die Lage in Kosova. Besonders ausführlich wird der  Privatisierungsprozess in Kosova beschrieben. Damit ist eine ziemliche Lücke auf dm deutschen Buchmarkt geschlossen worden.Der Autor behandelt

 Gestern Abend stellte Max Brym sein Buch „ Kosova Kolonie und neoliberales El Dorado“ auf einer Veranstaltung der SAV ( Sozialistische Alternative ) in München vor. Die Autorenlesung war trotz Wahlkampfendspurt und vieler momentan in München stattfindenden außerparlamentarischen Aktionen, sehr gut besucht. Unter den Besuchern