Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
00:48
19.03.2019
Vollbild anzeigenHasan Abazi wurde am vergangenen Freitag,  nach der  Zahlung von 20.000 Euro Kaution aus dem serbischen Gefängnis in Vranje entlassen. Am 28. März verhafteten serbische Organe den Vorsitzenden der Metallarbeitergewerkschaft Kosovas, Hasan Abazi, an der serbischen Grenze. Abazi befand sich auf dem Weg zu einer Konferenz von Metallarbeitergewerkschaften in Zagreb. Zwischenzeitlich ist der Kollege Abazi wieder in Kosova  Foto Hasan Abazi

.Der Kollege Hasan  Abazi befand sich auf dem Weg zu einer internationalen Gewerkschaftskonferenz in Zagreb. Seit 28. März befindet sich Abazi und ein weiterer Gewerkschaftskollege in serbischer Haft. Beinahe täglich kommt es zu Grenzzwischenfällen zwischen Serbien und Kosova . Immer wieder dringen serbische Polizisten auf kosovarisches Gebiet vor. Es. wurden BauernAm 28. März wurde der Vorsitzende der Metallarbeitergewerkschaft Kosovas, Hasan Abazi, in Serbien verhaftet

Seit dem Ende Jugoslawiens vor zwanzig Jahren vernichtet eine wilde Privatisierungswel­le die ökonomische Grundlage der Region. Die streitbaren und selbstbewussten ArbeiterInnen einer Arzneimittelfabrik in Nordserbi­en beweisen, dass es auch anders geht, und haben den Betrieb in Selbst­verwaltung übernommen. Dem serbischen Gesundheitsministerium passt das nicht. Von Thomas Bürgisser, Zrenjanin

Der Internationale Metallarbeitergewerkschaftsbund IMF hat einen Aufruf  für Hasan Abazi gestartet. Wir dokumentieren den Solidaritätaufruf Aufruf und bitten um Unterstützung für den in serbischer Haft sitzenden Kollegen Abazi .Dokumentation-<Hasan Abazi, Präsident der Industrial Union der SPMK (Kosovo), wurde am 28. März in Südserbien festgenommen während einer Reise nach Zagreb. Abazi wollte an  einem Treffen,  von drei europäischen

Vollbild anzeigenDer serbische Staat ist dabei einen neuen Konflikt in und um Kosova zu provozieren. Nach der Verhaftung des Vorsitzenden der Metallarbeitergewerkschaft  Hasan Abazi und seines Kollegen Adam Murseli, am 28. März in Serbien, lässt der serbische Staat weitere Provokationen folgen. Am 31. März wurden die beiden kosovarischen Polizisten Shukri Binaku und Sami Beqiri in der Nähe des Grenzpunktes Merdare in Kosova von serbischen Spezialpolizisten überwältigt

Bild Max Brym

Vollbild anzeigenDer Vorsitzende der Metallarbeitergewerkschaft Kosovos, Hasan Abazi, ist am Mittwoch,den 28 März 2012 von der serbischen Polizei verhaftet worden. Der Metallarbeiter und Gewerkschafter Abazi war mit einem Gewerkschaftskollegen auf dem Weg zu einer Gewerkschaftskonferenz in Kroatien, als er am Grenzübergang zu Serbien verhaftet wurde. Mit der Verhaftung eines Gewerkschafters zeigt der serbische Staat wiederholt sein wahres

Vollbild anzeigenDer Vorsitzende der Metallarbeitergewerkschaft Kosovos, Hasan Abazi, wurde am 28 März von serbischen Polizisten festgenommen. Hasan Abazi befand sich auf dem Weg zu einer Gewerkschaftskonferenz in Kroatien. Mit dieser Aktion gegen einen aktiven Gewerkschafter aus Kosova, zeigt der serbische Staat neuerlich seinen Charakter. Abazi wurde festgenommen, weil es einen alten Haftbefehl aus der Milosevic Zeit gegen Abazi gibt. Zudem begründeten die

Foto Hasan Abazi

Vollbild anzeigen„Schlechte Zeiten für aufmüpfige Dichter und Denker: In Serbien hat eine Hexenjagd gegen kritische Intellektuelle begonnen. Jüngstes Opfer: Der Schriftsteller und Philosoph Sreten Ugricic. Seit gut einem Jahrzehnt stand er an der Spitze der serbischen Nationalbibliothek. Damit ist es nun vorbei. Sein Fehler: er hat den Mund aufgemacht. Das hat einigen Politikern und Zeitungsmachern in Serbien nicht gefallen…

Bild  Sreten Ugricic

Vollbild anzeigenURTEIL (PRIDE1.de/kt) Das Verbot des Belgrade-Pride im Jahr 2009 war verfassungswidrig. Zu diesem Schluss kommt das serbische Verfassungsgericht über zweieinhalb Jahre nachdem das Verbot ausgesprochen wurde. Mit ihrem Urteil gaben die Richter dem „Zentrum für Menschenrechte“ Recht, das im Namen der Veranstalter geklagt hatte. Wie der Onlinedienst ggg.at berichtet, wird das Urteil von den Klägern angesichts der vorherrschenden Homophobie in

Offiziell scheint der Grenzkonflikt zwischen Kosovo und Serbien seit gestern beendet zu sein. Die „Wiener Zeitung schreibt heute:“ Serben und Kosovo-Albaner haben sich nach dreitägigen Verhandlungen unter Vermittlung der EU auf die Kontrolle der gemeinsamen Grenzen geeinigt. Das teilten alle drei Seiten am Samstag in Brüssel mit.“ In Wahrheit ist jedoch unter dem EU Diktat nichts geregelt. Die kosovarische Verhandlungsführerin Edita Tahiri berichtete, alle Grenzübergänge zwischen den beiden Staaten würden in Zukunft von albanischen und

Vollbild anzeigenIn GANZ Europa kämpfen momentan Arbeiter und Studierende für ihre Rechte. Aber nicht nur in Europa, auch in Chile gibt es massive Studentenproteste gegen den Bildungsnotstand. Kürzlich fanden auch kleinere Proteste in Prishtina -Kosovo- statt. Am 17. Oktober erhielten wir einen Aufruf von Studenten aus Belgrad. Leider ging dieser Aufruf in der Redaktion von Kosova-Aktuell unter. Dafür möchten wir uns bei den serbischen Studenten entschuldigen. Anbei  ----------Foto Studenten in Chile------