Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
13:20
26.10.2020
Stimmen aus Kosova, Albanien und der Emigration- Zuschriften an Kosova-Aktuell

Gummigeschosse, Plastikgeschosse, einige davon mit Metallteilen versetzt, setzte die internationale Kolonialpolizei gegen die Demonstration am 10. Februar ein. Damit töteten sie zwei Menschen. Sie setzten dabei international geächtete Munition ein. Ihre Gewalt und antidemokratischen Exzesse versucht die UNMIK, der LPV im ALLGEMEINEN und Albin Kurti im BESONDEREN in die Schuhe zu schieben. Der Trick ist uralt, der Dieb schreit haltet den Dieb.

Es genügt nicht wenn Herr Rücker jetzt den Polizeichef entließ, nachdem er noch am Dienstag seine Arbeit ganz „hervorragend“ fand. Das Problem ist das antidemokratische Kolonialregime der UNMIK. Dieses Regime hat zu verschwinden. Ihre Organe unterdrücken das Volk, unterstützt werden sie dabei von einigen politischen Hanswursten, die zufälligerweise Albaner sind. Es geht um das Recht auf Selbstbestimmung, gegen jede Art von Kolonialismus und für soziale Gerechtigkeit. Sofortige Freilassung von Albin Kurti


A.S. Regensburg


Bravo Albin- Albin Kurti akzeptiert das fremde Kolonialgericht das ihn verurteilen will nicht. Er hat dieselbe würdevolle Haltung wie einst vor dem serbischen Kolonialgericht.

F.S. Tirana

Hände weg von Albin Kurti. Man kann die die internationale demokratische Öffentlichkeit nur zur dringenden Solidarität mit der Jugend in Kosova auffordern. Die antidemokratischen Maßnahmen der internationalen Polizei schlagen auf die Herkunftsländer der Polizisten zurück. Alles was an Repression in Kosova ausgeübt wird ist auch ein Versuchslabor für kommende polizeiliche Exzesse in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Deshalb solidarisieren Sie sich in Ihrem eigenen Interesse mit der Bevölkerung in Kosova

M.L.Hamburg


Fremde Polizistin im Verbund mit örtlichen Kollaborateuren malträtieren das Volk. Dies ist keine neue Erfahrung in Kosova. Allerdings ist auch bekannt, dass das Volk sich dagegen zur Wehr setzte und dagegen kämpfen wird. Das Symbol der nationalen demokratischen Bewegung in Kosova Adem Demaci wurde angegriffen. Albin Kurti eingesperrt. Wer glaubt, dass dies hingenommen wird irrt gewaltig.

 

D.E Mitrovica

Die „ Bewegung für Selbstbestimmung“ LPV kündigte unbeeindruckt vom Gegeifer der Kollaborateure und der UNMIK neue Demonstrationen an. Dies ist wichtig und mutig. Das Volk wird unbeeindruckt dem Kolonialterror trotzen. Die „ Selbstbestimmung“ in der nationalen und sozialen Frage kann nicht unterdrückt werden.

R. R. Brüssel