Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
06:29
16.07.2020

Bild in Originalgröße anzeigen

Gestern Abend fand in Prishtina eine Stadtteilversammlung der " Bewegung für Selbstbestimmung" in Arberi in Prishtina statt. Der Bürgermeisterkandidat von VV Shpend Ahmeti,  hielt ein kurzes Referat und stellte sich dann den Fragen der Bürger. Ahmeti führte aus, dass viele Bürger in Prishtina oft kein

Wasser hätten, es aber genug Wasser für alle gebe. Ahmeti sagte: " Über Wasser kann nicht diskutiert werden, Wasser ist ein elementares Menschenrecht." Einige Diskutanten nannten es einen unhaltbaren Zustand, dass Hotels und Luxusplätze in Prishtina immer Wasser hätten und viele Menschen nicht. Scharf wurde die wilde Bauplanung in Prishtina zugunsten von Spekulanten kritisiert. Es wurde auch für ein funktionierendes öffentliches Nahverkehrssystem in Prishtina eingetreten. An der Versammlung nahm der Herausgeber von Kosova-Aktuell Max Brym, teil. Brym sagte in seinem Diskussionsbeitrag wie wichtig der Kampf gegen die Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen sei. Brym erklärte: " In München wird immer mehr im Nahverkehr und im Gesundheitswesen privatisiert. Kosova stellt ein Versuchslabor für diesen negativen Prozess dar." Generell hat VV in Prishtina gute Chancen die Wahl zu gewinnen. Dazu ist es allerdings nötig, dass die Wahlbeteiligung entscheidend steigt.