Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
14:47
15.09.2019
Das Konsortium Bechtel & Enka baut eine Autobahn durch Kosova. Sprecher der Regierung gaben nun offiziell zu, dass diese Autobahn „ Ibrahim Rugova“ bis dato knapp eine Milliarde Euro kostete.Der Preis für einen Kilometer Autobahn ohne Entschädigung für Grund und Wohnungseigentümer liegt bei 12. Millionen Euro. Beamte des Ministeriums für Infrastruktur (MI) informierten , dass die Arbeiten auf an der Autobahn seit 44 Monaten laufen. Die gesamte Autobahn hat rund 78
 Kilometer, es wurden 15 Brücken , 31 Überführungen und 27 Unterführungen gebaut. Das Konsortium Bechtel & Enka bekommt einen Betrag von 800 Millionen Euro. Dieser Betrag wird in drei Raten bezahlt. Knapp 350 Millionen Euro erhielt das Konsortium bereits. Der Restbetrag von 124 Millionen an hauptsächlich bäuerliche Kleinbetriebe soll „ bald“ bezahlt werden. Angeblich sind nach Angaben des Ministeriums noch Forderungen der enteigneten Grundbesitzer offen „ und es fehlen Unterlagen“. Angeblich wurden bereits 103 Millionen an Entschädigungen bezahlt. Letzteres darf stark bezweifelt werden. Bechtel & Enka erhält Geld, die Bauern haben zu warten. “ 4 216 Bodeneigentümer haben nach Angaben von Gëzime Hasani „Geld erhalten“ , 1.504 Eigentümer erhielten nach Angaben des Ministeriums noch nichts.Unterschlagen wird, dass tausende Klagen der enteigneten Bauern laufen.
Es noch einige Dinge festzuhalten: Die Arbeiter an der Autobahn erhielten pro Stunde einen Lohn von 92 Cent. Sie hatten keinerlei Kündigungsschutz und arbeiteten oftmals 10 bis 12 Stunden, obwohl sie den Billiglohn nur für 8 Stunden erhielten. Die Fachleute in Kosova nennen den Preis für die Autobahn „ atemberaubend“. Es wird die Frage gestellt, „ob die Autobahn aus Marmor gebaut wurde“. Die reinen Baukosten in durchschnittlich schwierigem Gelände betragen in Deutschland je nach Quelle sechs bis zwölf Millionen Euro pro Kilometer.  Nur für den Kilometer ob in schwierigem oder weniger schwierigen Gelände erhielt Bechtel & Enka 12 Millionen Euro. Damit ist der Kilometer Autobahn in Kosova teurer als in Deutschland. Obwohl Deutschland die höchsten Baukosten pro Kilometer Autobahn in Europa hat. In allen Staaten und Gebieten rund um Kosova herum liegen die Kosten für den Kilometer Autobahn wesentlich niedriger.  Visar Ymeri, Fraktionsvorsitzender der Lëvizja Vetëvendosje ( VV) sagte zu dem Themenkomplex: „Das Autobahnprojekt führte und führt zu extrem hohen finanziellen Belastungen für den Etat Kosovas. Die Autobahn zwischen Tirana und Prishtina ist zwar notwendig, aber die hohen Kosten kamen durch Korruption, Betrug und völliger Intransparenz zustande.“ 


Quelle http://www.zeri.info/artikulli/22397/nje-kilometer-autostrade-12-milione-euro