Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
17:52
18.07.2019

In Albanien macht die unabhängige gewerkschaftliche Organisation der Arbeiter beträchtliche Fortschritte. In der Hauptstadt Tirana werden die Arbeiter und Arbeiterinnen hauptsächlich von Call-Center- Kapitalisten ausgebeutet. In Prishtina in Kosova sind die Callcenter ebenfalls diejenigen Unternehmen welche hauptsächlich jugendliche deutsch

 Von Enver Haliti Erion Veliaj ist ein albanischer Politiker. Er ist Mitglied im Parteivorstand der Sozialistischen Partei Albaniens und seit 2015 Bürgermeister von Tirana. Momentan lässt er in Tirana Graffitis der linken Organisation „Organizata Politike“ beseitigen. Die Losungen sind: „Das ist nicht unser Kampf“ Daneben sind Bilder von Regierungschef 

  Die Liga von Prizren lebt. 

 

Von Redaktion „Organizata Politike eine linke Organisation aus Albanien schreibt heute zu den Protesten vor allen Dingen von Arbeiterinnen in Fier: Anfang dieses Jahres wurde die  Ölfirma in Fier durch einen undurchsichtigen und korrupten Prozess für "ein Stück Brot" privatisiert. Obwohl der tatsächliche Wert der Firma etwa 20 Millionen Dollar beträgt, wurde der Komplex für nur fünf Millionen Dollar an Shefqet Kastrati und zwei seiner Partner verkauft. Dies war jedoch nicht der einzige Schaden, der durch 

 

Die sogenannte „ Demokratische Partei“ in Albanien hat einen Gesetzesentwurf für das Verbot „ kommunistischer Symbole“ , sowie dem Verbot der „ Kommunistischen Partei Albaniens“ vorgelegt. Auf einer Pressekonferenz in Tirana traten neben dem Millionär und ehemaligen Arzt von Enver Hoxha,- Sali Berisha- Enkelejd Alibeaj, der sogenannte Forscher Erald Capri und der ehemalige CDU Praktikant Nebil Cika ( er machte ein Praktikum bei der CDU Bundestagsfraktion) auf. Gefordert wird in dem Gesetzesentwurf 

Seit wenigen Minuten marschieren die Arbeiter der Ölraffinerien von Ballsh und Fier nach Tirana. Sie fordern 1- Ihre fehlenden Löhne zu erhalten- 2- Den ausstehenden Lohn für November- 3 – Die vollständige Wiederaufnahme der Arbeit. Auf der Facebook Seite von „Organizata Politike“ aus Tirana ist zu lesen: „Jeder von uns muss den Protest der Arbeiter unterstützen.“ Dem können

 Von Alban Z. Tirana Das Recht auf Religionsfreiheit ist absolut zu respektieren. Keinesfalls darf jedoch der Glaube benutzt werden um faschistoide Provokationen durchzuführen. Letzteres ist zu Kurban Bajram, in Tirana passiert. Auf einem zentralen Platz in Tirana, der Hauptstadt Albaniens, wurde anlässlich einer angeblich religiösen Feierlichkeit das Denkmal des albanischen Nationalhelden Gjergj Kastrioti Skanderbeg verhüllt. Das ist nichts weiter als eine islamistisch faschistoide

Einer der berühmtesten Philosophen der Welt, Slavoj Zizek,  ist der Auffassung, dass die Vereinigung  Kosovas mit Albanien, möglicherweise die vernünftigste Lösung für die Zukunft des Balkans sein könnte. In einem Interview mit dem "Radio Deutsche Welle" (Ausgabe in Serbisch) hat Zizek eingeschätzt, dass die Brüsseler Politik gegenüber dem Balkan sich verändern sollte. – Bezüglich der Zukunft Kosovas erklärte Zizek: „Dieser Fall hat eine Menge Ärger gebracht. Im Allgemeinen ist

Gegenwärtig versucht die korrupte PD ( Demokratische Partei) von Ex Premier S. Berisha in Albanien mittels gewaltsamer Proteste, die Regierung zu stürzen. Auf einer Kundgebung in Tirane sprach GESTERN der Bundesvorsitzende der Jungen Union ( Jugendorganisation der CDU CSU) Paul Ziemiak. Auf Facebook fanden wir dazu folgenden Kommentar eines albanischen Studenten aus Kosova: "Ohne deinem Amt als Vorsitzenden

 Der große albanische Schriftsteller Dritëro Agolli ist am 3. Februar in Tirana gestorben Bei seiner Beerdigung in Tirana waren sehr viele einfache Menschen, aber auch Politiker Schriftsteller und Intellektuelle. Unter den Trauergästen befand sich allerdings kein Vertreter des kosovarischen Staates, kein Botschafter und kein Vertreter des kosovarischen Schriftstellerverbandes. Dieses Verhalten erregte viele Menschen in Kosova, welche Dritëro Agolli als

Albanien steht nicht gerade im Fokus der Weltpolitik und hat auch bezüglich der Aufmerksamkeit der Linken in Deutschland keinen hohen Stellenwert. Das ist allerdings ist ein Fehler. Die Organisation „Organizata Politike“ existiert seit etwa acht Jahren in Albanien und bemüht sich die sozialen Kämpfe von Studenten und Arbeitern und Arbeiterinnen zu verbinden. Ein Besuch in ihrem Zentrum in Tirana erinnert einen an viele linke Zentren in