Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
17:20
22.08.2019
Vor einigen Tagen besuchte der albanische Außenminister Ilir Meta Serbien. Er führte dort Gespräche mit der serbischen Führung. Die Frage- Kosova- wurde dabei vollständig ausgeklammert. Es wurden einige Abkommen zu ökonomischen Fragen und zur Visafreiheit von serbischen Besuchern in Albanien unterzeichnet. In einer Erklärung wurde von

beiden Seiten betont, dass man die Mitgliedschaft in der EU anstrebe. Damit wurde faktisch bekundet, dass die Frage Kosova sich in diesem Rahmen erledigen werde. Der ehemalige Ministerpräsident Albaniens Pandeli Majko und jetzige Parlamentsabgeordnete der „ Sozialistischen Partei“ erklärte zum Besuch Metas in Belgrad: „Dieser Besuch war ein Fehler und er hat zur falschen Zeit stattgefunden.“ Nach Majko „wurde nichts in der Kosova Frage erreicht“. Dieser Besuch nützte damit Belgrad weil es zu keinerlei Veränderung in der Kosova-Frage durch die serbische Regierung kam. Im Gegenteil, der Besuch Metas verleiht der serbisch nationalistischen Politik gegenüber Kosova neuerliche Legitimation.


Bilder- Ilir Meta und Pandeli Majko