Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
21:21
20.08.2019

Seit 9 Monaten erhalten die Arbeiter und Arbeiterinnen in Balleshi in Albanien keine Löhne mehr. Die Ölfirma wurde im Jahr 2008 zu 85% von dem Konsortium ARMO erworben. Die Aktien teilen sich das US-Schweizer Konsortium Raffinerie Associates of Texas und Anika Enterprises SA Um Ballsh liegen fünf Öllagerstätten. Das größte Ölfeld Albaniens, Marinza bei Patos wenige Kilometer nördlich der Stadt, wurde 1957 entdeckt. Noch näher liegt das erst 1966 entdeckte Ölfeld Ballsh. Die Raffinerie in

Die Presse in Albanien hat weitgehend die demagogische Hetze gegen Syriza und gegen die Volksabstimmung in Griechenland übernommen. Allerdings sind die Medien in Albanien öfter im Verzug, was ihre Hetze angeht. Es wird darauf gewartet was Brüssel oder Berlin sagt. Erst dann wird ein Martin Schulz, oder ein Wolfgang Schäuble, zitiert und mit eigenen Statements ausgeschmückt. Völlig außer

 Kürzlich verabschiedete die linke Organisation „Organizata Politike“ ( Politische Organisation) ihren Entwurf für ein politisches Manifest in Tirana. Wir wollen entscheidende Punkte aus dem Manifestentwurf darstellen. Dokumentation: „Unsere Plattform stellt einen Kompromiss zwischen verschiedenen linken Strömungen in Albanien dar. 1 Die Entstehung und die Ursachen für die

 Der ehemalige Ministerpräsident Albaniens Sali Berisha, schlägt in öffentlichen Erklärungen wild um sich. Gegen Berisha werden gegenwärtig in Albanien Untersuchungen wegen Korruption und Diebstahl durchgeführt. Jetzt droht Berisha mit Bürgerkrieg und fordert den Sturz von Ministerpräsident Edi Rama. Der primitive Antikommunist Berisha, erklärte in


Dokumentation „ Organizata Politike „ Tirana: „Hallo liebe Leser und Leserinnen, wir die „Organizata Politike" möchten kurz die Grundsätze unserer Organisation darlegen. Die Organisation „Organizata Politike“ ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Menschen entstanden nach den Ereignissen des 21.

 Gestern erklärte der albanische Ministerpräsident Edi Rama, dass in Albanien, „die syrischen Chemiewaffen nicht entsorgt werden“. Damit sind die Pläne der US Regierung gescheitert das gefährliche Experiment in Albanien durchzuführen. Ministerpräsident Rama wurde zu diesem Schritt gezwungen weil besonders die Jugend

Die syrischen Chemiewaffen sollen vernichtet werden. Ausgerechnet in Albanien soll nun diese Operation durchgeführt werden. Spiegel Online schreibt dazu: „Syrien hat angegeben, 1290 Tonnen Chemiewaffen zu besitzen, darunter wohl einige der gefährlichsten chemischen Kampfstoffe wie Sarin, das Nervengift VX

  Eine der letzten politischen Aktionen des abgewählten ehemaligen albanischen Ministerpräsidenten Sali Berisha, war die Errichtung einer Figur in Tirana. Die Figur sollte den selbsternannten ehemaligen König Zogu darstellen. In der Nacht zum Donnerstag versuchten Jugendliche das Denkmal mit Seilen zu stürzen. Das Monument wurde mit antizogistischen

Arlind Qori und andere Mitglieder einer linken Gruppe in Albanien, die sich einfach Organizata Politike (Politische Organisation, OP) nennt, kam für ein paar Tage auf das Sommerlager der griechischen revolutionären sozialistischen Gruppe OKDE, von 20. bis 28. Juli 2013.

Die Gruppe in Albanien entstand nach einer Großdemonstration im Januar 2011 gegen die

Vollbild anzeigenIn Albanien fanden vergangenen Sonntag nationale Parlamentswahlen statt. Klar und deutlich liegt das Wahlbündnis „ Für die europäische Integration“ mit dem Sozialisten Edi Rama, vor dem Bündnis der Rechtskonservativen unter Sali Berisha, in Front. Sie können mit 84 der 140 Abgeordnetenmandate rechnen, wie die letzten Hochrechnungen besagen. Der Spitzenkandidat der Sozialisten, Edi Rama, forderte Berischa auf, seine Niederlage einzugestehen.

Foto Edi Rama

Anlässlich der heute stattfindenden nationalen Wahlen werden ernste Zwischenfälle aus Albanien gemeldet. Gegen 9 Uhr Vormittag wurde ein Wahlbeobachter der sozialdemokratischen Partei LSI Gjon Gjoni, wahrscheinlich von Anhängern der Regierungspartei PD erschossen. In der Nähe von Elbasan wurde massiv versucht die Wahlen zu fälschen. Menschen in einer Roma- Siedlung wurden 500 bis 1000 Lek geboten wenn sie für Sali Berisha und seine