Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
00:42
26.07.2017

In einer längeren Erklärung solidarisiert sich die „ Bewegung für Selbstbestimmung“ aus Kosovo mit den „Besetzt die - Wall-Street -" Aktivitäten in den USA. Die längere Solidaritätsbotschaft positioniert sich klar für den antikapitalistischen Kampf in der ganzen Welt. Die LPV erreichte bei den letzten Parlamentswahlen in Kosova 12,9% der Stimmen. In der Erklärung wird auch die Bedeutung des Widerstandes gegen die neoliberale Privatisierung in Kosova betont. Wir

Bild Protest in den USA

Die Mitgliedschaft im IWF und der Weltbank brachte Kosova direkt neue Schulden in Höhe von 231 Millionen Dollar. Demgegenüber stehen Investitionen der Weltbank in der Höhe von 20. Millionen Dollar. Kosova wird für die Altschulden Jugoslawiens verantwortlich gemacht. Zu diesem Thema publizieren wir eine Artikel in Deutsch von der Website der

Entnommen aus der Zeitung VETËVENDOSJE der Lëvizja VETËVENDOSJE! „ Bewegung für Selbstbestimmung“ Artikel von Visar Yimeri (19.01.2009)-Die Armen werden ärmer-Sollten wir auf die Regierung hören, so dürfen wir im Jahre 2009 ruhig verschwenderischer mit unserem Einkommen umgehen. Wir sollen mehr Geld ausgeben, weil wir mehr haben.

Newsletter der LPV ( Bewegung für Selbstbestimmung) Wer ist verantwortlich für das Regieren in Kosova ? Dies sollte eine einfache Frage mit einer einfachen Antwort sein, aber da Kosova ein „einmaliger“ Fall ist, ist auch die Antwort in diesem Fall „einmalig“: niemand und jeder. Es gibt fünf Institutionen, die dabei konkurrieren: die EU (das ICO und die EULEX), UNMIK, Serbien, KFOR und als LETZTE in der Linie, die Institutionen von Kosova. Jede Institution behauptet, gemäß seiner eigenen Interpretation von welchem Gesetzt auch immer zu funktionieren, das ihre Existenz rechtfertigt:

Newsletter der LPV ( Bewegung für Selbstbestimmung) Offener Brief an die Verteidigungsminister der NATO- Das kommende EU Protektorat-Gegen den Verkauf der Reichtümer Kosovas- Thaci verspricht: In Kosova soll es keine politischen Gefangenen mehr geben-„ Billiger Verkauf der Anlagen Kosovas- Hauptprojekt der Privatisierung, für dieses Jahr- geplant, ist der Verkauf der Trepça Minen, Vala 900 (der Mobilfunkanbieter), Flughafen Prishtina und Kosovas Elektrizitätsgesellschaft (KEK). Zuzüglich, wird in einer Ausschreibung privaten internationale Firmen angeboten, eine neue

 

 

Newsletter der LPV Nr.73 -Auszüge- Wasser des Lebens, Gazivoda-Die neue EU Mission- Die Opfer des 10. Februar- Gazivoda- Es gab Pressemeldungen in dieser Woche, wonach die Vereinten Nationen fürchten, dass Belgrad die Serben, die das Gazivoda Reservoir im Norden von Kosova führen, beauftragen wird, es zu schließen, sollte Kosova die Unabhängigkeit erklären. Das ist das größte Reservoir in Kosova und liefert 60 % des Wassers von Kosova, da es kritisch für den Trinkwassergebrauch ist, wirkt es als Kühlmittel für das Energiekraftwerk „Kosova B“. Ohne Wasser würde das Werk schließen

Newsletter der „Bewegung für Selbstbestimmung“ ( LPV) DIESE WOCHE: · Albin Kurti s Gerichtsverhandlung · Organisierung eines Rates für die Freilassung Albin Kurti s · Beginn der Kampagne zum Boykott der Wahlen · Ischinger s 50:50 Kompromiss · Warten bis 2020-Aktivitäten in dieser Woche- Albin Kurti s Gerichtsverhandlung Es wurde entschieden, dass das Gerichtsgremium im Fall Albin Kurti trotz seines Statements, dass dieses Gremium parteiisch ist, nicht geändert wird. Das Gericht hat sich nicht damit aufgehalten, Albin Kurti diese Entscheidung mitzuteilen.