Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
05:01
21.09.2019

Gestern führte ein fünfzigjähriger albanischer Mann in der Nähe von Rom, einen Selbstmordversuch auf offener Straße durch. Der arbeitslose Familienvater setzte sich selbst in Brand. Seine Familie gab als Grund die schwere ökonomische Lage an. Der Vorfall ereignete sich in Saltara, wo die Familie von Hysni Daci lebt. Die italienischen

Medien berichteten , dass vor einem Jahr, der albanische Arbeiter welcher seit langem in Italien lebt seine Arbeit verlor. Daraufhin verschlimmerte sich sein psychischer Zustand . Der entlassene Arbeiter hat bereits zweimal versucht sich das Leben zu nehmen. Gestern parkte Hysni Daci sein Auto auf der Hauptstrasse in Barchi übergoss sich mit Benzin und zündete sich an. Einige Passanten versuchten schnell mit Wasser das Feuer zu löschen. Anschließend wurde Herr Daci in das örtliche Krankenhaus gebracht. Es besteht Lebensgefahr. Der Patient hat zu 90 Prozent Verbrennungen am gesamten Körper und befindet sich in einem sehr kritischen Zustand .

Der Fall zeigt dramatisch auf zu welchen Verzweiflungsakten die allgemeine Krise des Kapitalismus bestimmte Menschen treibt. Die Menschen in Italien und auf dem gesamten Balkan benötigen Arbeit und soziale Sicherheit. Wenn dies mit der kapitalistischen Profitgesellschaft nicht zu vereinbaren ist muss über eine Alternative zum Kapitalismus nachgedacht werden.