Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
15:57
22.04.2019
Max Brym Herausgeber von Kosova-Aktuell kandidiert als Listenkandidat und als Direktkandidat in München Schwabing, für die Partei „ Die Linke“ zum Landtag in Bayern. Auf der sehr stark besuchten Seite -Kandidatenwatch.de- werden Herrn Brym viele Fragen gestellt. Selbstverständlich sind darunter auch Fragen zur Realität und Perspektive Kosovas. Anbei dokumentieren wir eine Frage und die Antwort von Herrn Brym zu Kosovas Zukunft Dokumentation- Wie stellen Sie sich die

endgültige Lösung des Kosova Problems vor ? .Antwort - Sehr geehrter Herr ,

ich trete für das Selbstbestimmungsrecht Kosovas ein. Die Menschen in Kosova müssen das Recht erhalten über ihre soziale und nationale Zukunft selbst zu entscheiden. Gegenwärtig hat Kosova keinerlei Souveränität. Durch den Athisaari- Plan wurde Kosova faktisch unter internationale Kuratel gestellt. Die UNMIK und EULEX Mission regiert in Kosova absolut. Daneben existiert eine "kosovarische Regierung", die sich bedingungslos der UNMIK, der EULEX und dem ICO unterstellt. Dieses koloniale Konstrukt nennt sich "überwachte Unabhängigkeit". Gleichzeitig ist Kosova auf ethnischer Basis geteilt. In rund 25% des Landes gibt es serbische Parallelstrukturen. Der faktische Zustand Kosovas ähnelt in vielerlei Hinsicht der Situation in Bosnien. Auf dieser Basis kann es keine positive Entwicklung geben. Notwendig ist es das Selbstbestimmungsrecht Kosovas durchzusetzen. Das setzt entschiedenen friedlichen Widerstand gegen jegliche Form von Kolonialismus voraus. Abgelehnt werden muss auch der Privatisierungsprozess in Kosova.

Der komplette Text unter http://www.kandidatenwatch.de/max_brym-120-16718--f135171.html#frage135171