Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
00:39
22.07.2018

Von Monika Grill Dokumentation Der bekannte Kunstmaler Gazmend Freitag feiert zurzeit seinen 50. Geburtstag mit der Ausstellung „EROTICISM“ im Kulturverein Strandgut in Linz. Der gebürtige Kosovare, der seit 2004 in Linz lebt und arbeitet, ist ein Connaisseur des Schönen und stellt in seinen Gemälden und Zeichnungen gerne den menschlichen Körper 

in den Mittelpunkt. In der Tradition des Postexpressionismus ist sein Werk von Sinnlichkeit, Farbenfreude und Romantik geprägt. So auch in dieser Ausstellung, die den weiblichen Körper feiert.

In den Aktzeichnungen von Frauen die der Künstler persönlich kennt, mit denen er befreundet ist oder die selbst Künstlerinnen sind, ist das bevorzugte Material Kreide, Bleistift und Tusche. Der Betrachter wird mit klarer Linienführung dazu eingeladen, sich über das Offensichtliche hinaus mit dem  Wesen der dargestellten Frauen auseinanderzusetzen.

 

Außerhalb dieser Ausstellung zeigt sich die innige Verbundenheit, die  Gazmend Freitag zu seiner „Adoptivstadt“ empfindet, in Gemälden wie „Die alte Eisenbahnbrücke “ und  „Die Nibelungenbrücke.“

Aber auch die Landschaften seiner Heimat, aus der er 1990 geflüchtet ist, und Darstellungen, welche Einblicke in die albanische Kultur und Geschichte vermitteln, gehören zu seinen Schwerpunkten. Ein Beispiel dafür sind seine berührenden Illustrationen zu den Geschichten des in Wien lebenden albanischen Schriftstellers Hazir Mehmeti, der die Vergangenheit eines leidenschaftlichen und oft verfolgten Volkes zum Leben erweckt.

 

Dem 50. Lebensjahr sieht der beliebte und weltoffene Künstler, der sich einer großen Fan-Basis erfreut,  mit Optimismus entgegen.

 

Die Ausstellung EROTICISM im STRANDGUT - Verein für bildende Kunst, Kleinkunst und Literatur, ist bis zum 12. 07 2018 jeden Donnerstag in der Ottensheimerstrasse in Alturfahr ab 18.00 Uhr zu besichtigen.

Foto Gazmend Freitag 

Gazmend Freitag (50), Linz, 2018. Photo: Johann Traunwieser



MONIKA GRILL



Der bekannte Kunstmaler Gazmend Freitag feiert zurzeit seinen 50. Geburtstag mit der Ausstellung „EROTICISM“ im Kulturverein Strandgut in Linz.

 

Der gebürtige Kosovare, der seit 2004 in Linz lebt und arbeitet, ist ein Connaisseur des Schönen und stellt in seinen Gemälden und Zeichnungen gerne den menschlichen Körper in den Mittelpunkt.

 

In der Tradition des Postexpressionismus ist sein Werk von Sinnlichkeit, Farbenfreude und Romantik geprägt. So auch in dieser Ausstellung, die den weiblichen Körper feiert.

In den Aktzeichnungen von Frauen die der Künstler persönlich kennt, mit denen er befreundet ist oder die selbst Künstlerinnen sind, ist das bevorzugte Material Kreide, Bleistift und Tusche. Der Betrachter wird mit klarer Linienführung dazu eingeladen, sich über das Offensichtliche hinaus mit dem  Wesen der dargestellten Frauen auseinanderzusetzen.

 

Außerhalb dieser Ausstellung zeigt sich die innige Verbundenheit, die  Gazmend Freitag zu seiner „Adoptivstadt“ empfindet, in Gemälden wie „Die alte Eisenbahnbrücke “ und  „Die Nibelungenbrücke.“

 

Aber auch die Landschaften seiner Heimat, aus der er 1990 geflüchtet ist, und Darstellungen, welche Einblicke in die albanische Kultur und Geschichte vermitteln, gehören zu seinen Schwerpunkten. Ein Beispiel dafür sind seine berührenden Illustrationen zu den Geschichten des in Wien lebenden albanischen Schriftstellers Hazir Mehmeti, der die Vergangenheit eines leidenschaftlichen und oft verfolgten Volkes zum Leben erweckt.

 

Dem 50. Lebensjahr sieht der beliebte und weltoffene Künstler, der sich einer großen Fan-Basis erfreut,  mit Optimismus entgegen.

 

Die Ausstellung EROTICISM im STRANDGUT - Verein für bildende Kunst, Kleinkunst und Literatur, ist bis zum 12. 07 2018 jeden Donnerstag in der Ottensheimerstrasse in Alturfahr ab 18.00 Uhr zu besichtigen.

Bildergebnis für gazmend freitag