Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
02:35
20.10.2019

 

Am 3 und 4 Februar 2000 vertrieben und ermordete serbische Tschetniks im Norden der Stadt Mitrovica Albaner und Albanerinnen. Knapp 11.000 Albaner wurden brutal aus dem Norden Kosovas deportiert. Dabei wurden 9 Menschen ermordet und hunderte verletzt. . Der Vorsitzende des Regionalrats für die Verteidigung der Menschenrechte und Freiheiten

KMDLN in der Stadt Mitrovica, Halit Barani, hat mehrere Fotos von Albanern veröffentlicht, die am 3. und 3. Februar 2000 im Massaker von serbischen Paramilitärs in Mitrovica ermordet wurden. Auf Mekuli Press https://www.mekulipress.com/kryetari-rajonal-ikmdl-nj-barani-trondite-me-fotografite-e-publikuara-te-masakrave-ne-mitrovice-kujdes-pamje-te-renda/? fbclid = IwAR2i7vcImjaRZZ6EOOdUjESbbhVjMKvbDOjWpe1z498NkMvpiluuLfudkp8ist zu ist zu lesen. „Nach Barani, drangen serbische Tschetniks in Anwesenheit der französischen Armee und der UNMIK-Polizei in albanischen Häusern und Wohnungen ein. Sie wüteten gegen Albaner unabhängig von Alter und Geschlecht. Ein 13-jähriger Junge wurde getötet auch ein 60 jähriger Mann wurde ermordet. Die Tschetniks machten keinen Unterschied. Viele Albaner und Albanerinnen wurden schwer misshandelt. Besonders schwer 93 andere Albaner. Die Wohnungen der vertriebenen Albaner wurden beschlagnahmt. "Seit heute gibt es dazu eine Ausstellung mit Bildern im Kulturzentrum" Rexhep Mitrovica "in Mitrovica." Anmerkung der Redaktion-

-Bis heute können und dürfen die vertriebenen Albaner nicht in ihre Wohnungen im Norden Kosovas zurück. Gleichzeitig deutete „ Präsident“ Thaci zusammen mit dem serbischen Präsidenten Vucic, eine ethnische Teilung Kosovas bei den momentanen Verhandlungen in Brüssel an.

 

Übersetzung Max Brym

 

 

Übersetzung Max Brym

Fotos