Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
13:25
05.07.2020

Vollbild anzeigenWir spiegeln zum Thema Multikulturalismus einen Artikel von Marianne Kreutzer. Der sogenannte Multikulturalismus ist die zentrale Botschaft der modernen Kolonialisten in Kosova. Vor den Artikel wollen wir noch ein Zitat von Friedrich Engels stellen. Engels schrieb: „Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt,die eigene Nationalität zu vergessen,so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."

Rotenburg/Wümme (epd). Das Schicksal abgeschobener Flüchtlinge steht im Mittelpunkt einer Ausstellung im Rathaus von Rotenburg bei Bremen, die der ökumenische Arbeitskreis Asyl in der Stadt initiiert hat. Die Dokumentation unter dem Titel "Ohne Heimat" ist nach Angaben der Organisatoren ab Montag zu sehen. Sie zeigt vor

Die Stadt Prizren ist wunderschön. Kommt doch im Urlaub hier vorbei. Ignoriert aber Bitte die vielen deutschen Soldaten. Schaut euch um hier und tretet mit den Menschen in Kontakt. Auch in Prizren gibt es ein Büro der LPV Bewegung für Selbstbestimmung. Schaut euch auch das Haus der Liga von Prizren an. Die Liga wurde dort im Jahr 

Gerade in Deutschland ist es Mode, die organisierte Kriminalität in Kosovo zu vermuten. Die organisierte Kriminalität ist jedoch nichts anderes als der pervertierte Wurmfortsatz des legalen Kapitalismus. Jede Diebes und Mordbande versucht ihre Beute „legal“ zu reinvestieren. Die Chefs der kriminellen Banden haben über den Umweg der Krimnalität

Vollbild anzeigenAnfang Mai dieses Jahres erschien auf „ Kosova-Sot Online ein fiktives Gespräch zwischen Avni Rudaku und Avni Jashari zur Frage, Revolution oder Reform in Kosova. Wir dokumentieren das sehr reale fiktive Gespräch in Auszügen

Dokumentation Teil 2

Avni Rudaku: Zu glauben, dass die Revolution keine Hindernisse kennt, ist nicht richtig. Also

Der slowenische Philosoph Slavjo Zizek schreibt: „Wir dürfen nicht einfach den Zug der Geschichte mitfahren, wir müssen die Notbremse ziehen bevor wir an die Wand fahren. Das müssen wir uns bewusst machen, es hängt alles von uns ab. Wenn wir die historische Entwicklung einfach so weiterlaufen lassen, dann wird es in einer noch nie

 

Der slowenische Philosoph Slavjo Zizek nahm im Jahr 2009 am Filmfestival in Sarajevo teil. Mit scharfer Zunge geißelte er dabei den Rassismus welcher als Multikulturalismuns auftritt. Mit dieser Art von Rassismus sind auch die Menschen in Kosova täglich konfrontiert. Zizek hat sich gegenüber dem rassistischennn Multi- Kulti Experiment in