Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
00:44
19.03.2019

Im zweite Teil des Interviews mit der Zeitung "Tribuna", machte Murat Jashari, eine Analogie zwischen den institutionellen Führern Kosovos und wilden Tieren. Der Sprecher der Familie Jashari unterschied aber zwischen der grenzenlosen Gier nach Geld und dem Erwerb von Fleisch. Murat Jashari erklärte: „Wir können dies nicht für alle Führer des Landes sagen, denn es gibt auch Ausnahmen, aber in den meisten Fällen sind die Politiker oder ihre

Untergebenen korrupte Wesen. Sie haben unserem Land ein schlechtes Ansehen verpasst. Der Zustand indem sich die organisierte Kriminalität erweitert ist besorgniserregend ".

Weiter führte er aus, dass Politiker wie Sami Lushtaku und Hashim Thaci, nicht im Haus der Familie Jashari in Prekaz empfangen werden. Murad Jashari empfahl den leitenden Politikern nicht mit dem Staat umzugehen, wie mit ihrem privaten Eigentum.

 

Anmerkung der Redaktion Die Familie Jashari gilt in Kosova als Märtyrerfamilie. Unter der Führung von Adem Jashari kämpfte die gesamte Familie gegen den serbischen Staat. Adem Jashari und mehr als 70 Familienangehörige wurden im März 1998 in ihrem Haus in Prekaz getötet.

 

Quelle http://www.telegrafi.com/lajme/murat-jashari-te-korruptuarit-nuk-ndalen-me-fjale-2-29049.html