Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
05:17
20.05.2019

Seit knapp einer Woche herrscht große Aufregung in Kosova. Die US- Botschafterin behauptete Vollbild anzeigen

 

von Aktivisten der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ angegriffen worden zu sein. Am vergangenen Donnerstag nahm die Botschafterin an der hitzigen Parlamentssitzung in Prishtina teil. Aktivisten der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ protestierten vor den Eingängen zum

Parlament. Auf der Sitzung wurde das neue Abkommen mit Serbien ratifiziert. Die Frau Botschafterin präsentierte sich hinterher auf Twitter mit einer Druckstelle am Arm. Es wird behauptet diese Druckstelle wurde ihr von den Protestierenden zugefügt. Diese lächerliche Behauptung löst sich nun in Luft auf. Der Abgeordnete der LDK Haki Demolli erklärte in der Fernsehen bei „Interaktive“: Ich kann bezeugen, dass die Botschafterin nicht von protestierenden Menschen verletzt wurde. Ich war in der Nähe der Botschafterin bei ihrem Weg in das Parlament. Am Geländer wurde ein Mädchen von Polizisten festgehalten. Wir betraten ohne Probleme das Parlament. In unserer Begleitung waren Burim Ramadani, Fatmir Xhelili und Shaip Muja.“ Die Behauptungen der US Botschafterin und ihrer Vasallen in Kosova stellen demzufolge eine reine politische Provokation dar.