Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
21:29
25.05.2019

Ein altbewährter Ratgeber wurde zu neuem Leben erweckt. Anlässlich der Kommunalwahlen in Kosova hier einige ältere Empfehlungen für die Kandidaten der PDK, AAK, LDK und AKR . Anbei die wichtigsten neuen Ratschläge und Erkenntnisse für die Kandidatinnen und Kandidaten auf jenen „sicheren“Plätzen , die einen Parlamentssitz oder einen Bürgermeisterposten sichern sollen:

 

  • „Alles ist voller Betrug, Intrigen und Verrat“

  • „Sieh' zu, dass dein ganzer Wahlkampf eine brillante, glänzende und populäre Show ist, die größte Aufmerksamkeit erzielt.“

  • „Die Kommunikation, aus der im Allgemeinen die öffentliche Reputation entsteht, geht von Quellen im eigenen Haus aus.“

  • „Sieh' auch zu – wenn das irgendwie zu arrangieren möglich ist –, dass man Skandalgeschichten über die Verbrechen, sexuellen Ausschreitungen und Bestechungen deiner Konkurrenten erzählt.“

  • „Der Umgang mit dem Volk erfordert ein gutes Namensgedächtnis. Demonstriere deine Gewohnheit, Leute namentlich zu kennen. Nichts ist so populär und dankbar.“

  • „Was du dringend brauchst, ist Schmeichelei, die im übrigen Leben ein grundlegender Fehler sein mag, im Wahlkampf aber unentbehrlich ist.“

  • „Passe deine Aussagen an die Gründe an, warum dich einer unterstützt.“ 

  • „Gesichtsausdruck und Sprechweise muss dem Gefühl und der Neigung derer, denen man begegnet, angepasst werden.“

  • „Im Wahlkampf kannst du auch mit Leuten Freundschaft schließen, die in anderen Zeiten als Zeichen schlechten Geschmacks erscheinen würden.“

  • „Du musst Freunde aller Art finden – zwecks des äußeren Eindrucks Männer mit berühmter Ehrenstellung und großen Namen, die einem Kandidaten einiges Prestige verleihen.“

  • „Schon sehr kleine Wohltaten führen Menschen zu der Auffassung, dass sie hinreichend Grund für die Unterstützung eines Kandidaten haben.“

  • „Die Leute wollen lieber belogen als zurückgewiesen werden.“

Diese Ratschläge sind, man glaubt es kaum, erst 2077 Jahre jung und von beeindruckender Realität. 
Sie stammen aus dem lateinischen „Wahlkampf-Ratgeber“ „Commentarium petitionis consulatus“ von Quintus Tullius Cicero - erschienen im Jahre 64 v. Chr.

Was hat sich also seit 2077 Jahren an Wahlen und Wahlkampf geändert?

NIX!



Quintus Tullius Cicero: 
«Tipps für einen erfolgreichen Wahlkampf», lat./dt.;
übersetzt und herausgegeben von Kai Brodersen
Stuttgart: Reclam, 2013. 92 Seiten.

www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/ciceros-wahlkampf-tipps-aus-dem-jahr-64-vor-christus

https://de.wikipedia.org/wiki/Quintus_Tullius_Cicero