Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
08:23
20.11.2017

Von Agron Sadiku Während der Beweissicherung im Fall des Angriffs auf das Parlament  Kosovas im Jahr 2016 , gibt es nach Staatsanwalt Abdurrahim Islami, „keinerlei direkte Beweise“ dafür, dass den vier Aktivisten der Vetevendosje- Bewegung irgendetwas nachgewiesen werden konnte. Keine DNA Analyse kein Foto keine Zeugen taugten als Beweise. Zu dieser Erkenntnis

gelangte der Staatsanwalt in Prishtina gestern an einem Prozesstag. Eine Analyse des FBI belegte die Schuldlosigkeit der Angeklagten . Die Anklage war rein politisch motiviert. Jetzt ist sie nach mehr als einem Jahr in sich zusammengebrochen. Die Angeklagten waren seit Ende August 2016 im Gefängnis oder im Hausarrest. Am 5. November 2016 wurde der politische Häftling Astrit Dehari nach allen unabhängigen Untersuchungen im Gefängnis in Prizren ermordet. Der Parlamentsabgeordnete von VV (Bewegung für Selbstbestimmung) Sami Kurteshi schrieb nach dem Prozesstag gestern in Facebook: „Das organisierte Verbrechen der Polizei, der Staatsanwaltschaft und der Justiz, welche mit der kriminellen politischen Unterwelt verbunden sind stehen nackt und entblößt da. Jetzt ist die Zeit für die rechtliche und politische Verantwortung für dieses politische Verbrechen gekommen! Wer hat den Angriff auf das Parlament durchgeführt? Wer hat das Verbrechen des Angriffs gedeckt? Wer hat die Verfolgung, Verhaftung, Inhaftierung und Ermordung von Aktivisten der Vetevendosje VV-Bewegung angeordnet?

Wer gab Befehle für den Mord an Astrit Dehari?“

 

Link zum Prozess http://kallxo.com/prokurori-ekspertizat-nuk-lidhin-direkt-te-akuzuarit-sulmin-ne-kuvend/

 

Foto Sami Kurteshi- Sami Kurteshi ist in der Stichwahl als Bürgermeisterkandidat von VV in Gjilan 

Bildergebnis für sami kurteshi