Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
11:21
18.10.2017

Der kosovarische Analyst Behlul Beqaj, hat einen sehr interessanten Artikel zur sechsjährigen Amtszeit von Hashim Thaci, in der Zeitung „ Telegrafi“ verfasst, Der Artikel hat die Überschrift: „ Fortschritte für Serbien- Ignoranz gegenüber den Interessen der Bürger und ein wenig Souveränität.“ In der Tat, die Armut der Bevölkerung Kosovas nahm zu. Zudem hat Thaci, nach Beqaj, dazu beigetragen, dass „Serbien auf dem Weg in Richtung EU Beitritt

 Nach den internationalen Regeln haben Diplomaten kein Recht, sich direkt in die inneren und äußeren Angelegenheiten eines anderen Staates einzumischen. Im Gegensatz zu diesen formalen Regularien mischen sich die internationalen Diplomaten jedoch ständig in die inneren Angelegenheiten Kosovas und Albaniens ein. Diese Einmischung erfolgt nicht maskiert, sondern sie  findet auf offener Bühne statt. Der freie Journalist Vedat

Die Wahlkommission legte das vorläufige Endergebnis zu den Bürgermeisterwahlen in Kosova am gestrigen Sonntag vor. Die endgültigen Kommunalwahlergebnisse gibt es im Lauf des Tages. Einen großen Erfolg konnte die „Bewegung für Selbstbestimmung“ ( VV) in der Hauptstadt Prishtina feiern

Der Wahlkampagne der Bewegung für Selbstbestimmung (Lëvizja Vetëvendosje!, kurz VV) in Ferizaj haben sich fünf Mitglieder der Alternativen Liste des Kantons Schaffhausen aus der Schweiz angeschlossen. Die Schweizer, die Vetëvendosje in dieser Gemeinde unterstützen, verteilten im Zentrum von Ferizaj Flyers das Programm des Kandidaten der VV für Ferizaj,

 Der Polizeikommandeur im nördlichen Kosova heißt Nenad Djuric . Zunehmend tauchen Vorwürfe auf, dass Nenad Djuric, an der Ermordung der Familie Jashari in Prekaz im März 1998 beteiligt war. Damals wurde nicht nur der legendäre Kommandeur Adem Jashari, getötet, sondern mit ihm fast seine komplette Familie. Darunter Frauen, Kinder und ältere

Kosova ist das ärmste Land in Europa. Viel wird über die ethnische Teilung der Stadt Mitrovica im Norden Kosovas gesprochen. Viel zu kurz kommt jedoch die Betrachtung der Armut besonders bei Albanern im Norden Kosovas, die nicht nur nationalistischer Diskriminierung durch die serbischen Parallelstrukturen ausgesetzt sind. Generell ist die Zahl der Armen in Mitrovica sehr hoch. Die Familie Citaku hat sechs Kinder die allesamt krank sind. Es gibt für die

Bild in Originalgröße anzeigenGestern fand in einem eleganten Hotel in Prishtina eine Veranstaltung der " Kosovarischen Initative für Demokratie" ( KDI)  statt. Thema der Veranstaltung war der neoliberale Privatisierungsprozess in Kosova. Der Einladung folgte kein Vertreter der kosovarischen Regierung. Vertreter der Initative KDI prangerten