Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
08:20
29.05.2020

Vollbild anzeigenDie „Bewegung für Selbstbestimmung“ (VV) verurteilt den ersten Schritt zur Privatisierung der KEK als, dass größte  Wirtschaftsverbrechen gegen die Menschen im Kosovo“ In der Pressemitteilung von VV ist zu lesen: „ Die Schaffung eines privaten Monopols in der Energieversorgung wird dem Volk in Kosova nur Schaden zufügen  Ein privates Monopol kann nur schaden und  wird die wirtschaftliche Situation des Staates und der  Gesellschaft in Kosova nur verschärfen. Das Volk wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit enteignet Die Einwände der Bürger, insbesondere der KEK Arbeiter werden ignoriert. Die Regierung will die Gelder aus der Privatisierung der KEK nur benützen, um mit der momentanen schwierigen Haushaltslage herauszukommen. Die Theoretiker des freien Marktes, schaffen ein privates Monopol, ihr vorgeschobenes Argument ist, dass die KEK schlecht funktioniert und schlecht arbeitet Diese Mythen über Effizienz und Leistung sollen wichtige Fragen ausblenden.“

 

Offensichtlich sind die gegenwärtigen Führungskräfte dieses Unternehmens unfähig. Diese Leute wurden aber von der Regierung ernannt. Die  Misswirtschaft und Korruption bei der KEK , ergibt sich aus dem  Wirken  von Parteimitgliedern. Sie sind verantwortungslos im Sinne der Regierung. Die einzige Management-Aufgabe ist es, die Privatisierung zu rechtfertigen, dabei wird die  Verschlechterung der Situation im Unternehmen, bewusst provoziert.  Ziel ist es die  Eigentumsverhältnisse zu ändern und den Preis für das öffentliche Unternehmen zu senken.“ 

„Jetzt soll ein  privates Monopol entstehen. Dieser  Vorgang  ist der Zustand des neoliberalen Kapitalismus , ein  paradoxer Zustand. Die Privatisierung des Vertriebsnetzes und Vertrieb des Stroms der KEK ist ein Prozess, der unverantwortlich und schädlich ist  für die Bürger. Die Privatisierung des Vertriebsnetzes schafft ein privates Monopol, und verwandelt die  Bürger in Kunden. Die Privatisierung der KEK verunmöglicht jede  Sozialpolitik, für die sozialen Schichten mit geringerem Einkommen. Die Privatisierung der KEK wird  den  Strom verteuern, Die jetzigen Leiter der KEK arbeiteten im Auftrag der Regierung absichtlich schlecht, um die KEK dem privaten Profit in den Rachen zu werfen. „   Weiter meint VETËVENDOSJE!, „dass der Widerstand gegen jede Art der Privatisierung der KEK verstärkt werden muss“. Dabei ist sich VETËVENDOSJE! einig mit der Gewerkschaft der Elektrizitätsarbeiter bei der KEK.  VETËVENDOSJE! will  die Privatisierung mit aller Macht verhindern und ruft zum Sturz der Regierung Thaci auf.

Übersetzung Max Brym Der Orginaltext  leicht gekürzt

 

Anmerkung. Die KEK ist das zentrale Energieversorgungsunternehmen Kosovas. Die KEK soll in diesem Jahr komplett privatisiert werden. Die KEK hat die größten Braunkohlevorkommen auf dem Balkan. Begonnen wurde die Privatisierung mit der Privatisierung des Strom und Vertriebsnetzes,