Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
12:39
30.03.2017

In Kosova tritt der Wahlkampf in seine heiße Phase ein. Letztere spiegelt sich in verschiedenen Internetforen, speziell in Facebook wieder. Ein Albaner aus Ferizaj schrieb:“Hashim Thaci verspricht die Schaffung von 200.00 neuen Arbeitsplätzen. Dies hat er auch schon bei der Wahl vor vier Jahren versprochen. Seid vorsichtig , lasst euch nicht verarschen und nicht neuerlich betrügen.“

Sein Widerpart ein Albaner aus der Schweiz meinte:“ Aber Hashim Thaci hat doch versprochen rund 1,3 Milliarden € zu investieren.“ Daraufhin wieder der Freund aus Ferizaj: „Ja aber er hat nicht gesagt woher er das Geld eigentlich nehmen will. Das versprochene Geld ist höher als der Staatshaushalt Kosovas. Vielleicht will der Ministerpräsident massiv weiter privatisieren, bei jeder Privatisierung gehen im Schnitt 50 % der Arbeitsplätze verloren.“ Gut gekontert kann man da nur sagen. Momentan geht der Betrug in Kosova um. Nur die „Bewegung für Selbstbestimmung“ hat ein konkretes sozial alternatives Programm. Die VV will ein progressives Steuersystem. Aus den Einnahmen sollen soziale Leistungen bezahlt werden. Außerdem will VV die Mehrwertsteuer für Güter des täglichen Bedarfs radikal senken und auf der anderen Seite die Mehrwertsteuer für Luxusgüter erhöhen. Nur die Bewegung für Selbstbestimmung stellt eine soziale und wirklich patriotische Alternative dar.

 

Wahlkampf in Kosova -Live Berichte aus Prishtina- Bitte spenden

von Redaktion am 12.05.2014

Die  Redaktion von Kosova- Aktuell hat beschlossen vom 1 bis 10. Juni täglich Live-berichte aus Kosova und Prishtina zu posten Wir werden in der heißen Phase des Wahlkampfes direkt aus Kosova berichten. Dazu begeben sich zwei Redakteure von Kosova- Aktuell in dieser Zeit nach Prishtina. Stündlich wird über den Wahlkampf in Kosova berichtet. Selbstverständlich steht im

Mittelpunkt der Wahlkampf der „Bewegung für Selbstbestimmung“ ( VV) . Am Wahltag den 8. Juni versucht Kosova- Aktuell einige Wahlbeobachter direkt in den Wahllokalen zu platzieren. Die herrschende Clique in Kosova wird wieder versuchen, die Wahlresultate zu fälschen und zu manipulieren. Daher ist es nötig direkt vor Ort zu sein und den Gang der Dinge zu registrieren. Die herrschende politische Kaste hat sehr große Angst davor, dass die „Bewegung für Selbstbestimmung“ die Unzufriedenheit in Kosova zu nutzen versteht und Albin Kurti, Ministerpräsidenten Kosovas wird. Daher werden alle negativen Organisationen und politische Parteien das Feuer auf die „Bewegung Selbstbestimmung“ ( VV) konzentrieren. Es ist aber nötig die Lage in Kosova gründlich zu verändern. Es besteht die berechtigte Hoffnung, dass die „Bewegung der Selbstbestimmung“ ein sehr gutes Wahlresultat erzielt. Über den Wahlkampf werden wir täglich aus Prishtina berichten. Selbstverständlich kostet diese Berichterstattung Geld. Wir fordern unsere Leser und Leserinnen auf unsere Aktivitäten sofort mittels einer Spende zu unterstützen. Wir benötigen ca. 1000 € um das geplante Vorhaben umzusetzen.

 

Spenden bitte an

 

Spenden für Kosova-Aktuell:

Rainer Sanders Stichwort Kosova

Postbank München

KTN 3064382158

 BLZ: 70110088

IBAN: DE53701100883064382158

BIC: PBNKDEFF