Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
18:03
24.09.2017

Gestern Abend fand in München, im „ Eine Welt Haus“ eine Veranstaltung zu den aktuellen Fluchtursachen aus Kosova statt. Bei der Veranstaltung referierte der Herausgeber von Kosova- Aktuell, Max Brym. An der Veranstaltung des „ Sozialistischen Forums München“ nahmen auch einige Albaner und Albanerinnen teil. Der Referent bezog sich auf den unmittelbaren Anlass der Fluchtbewegung

. Dieser Anlass war im Dezember 2014 die Bildung der großen Koalition, aus PDK und LDK. Nach Meinung des Referenten verloren durch diese Regierungsbildung viele Menschen „ ihre letzte Hoffnung“ auf eine Änderung der Zustände. Die Bildung der pro-kapitalistisch neoliberalen Regierung wurde direkt von der US- Botschafterinn,, aber auch von der deutschen Botschafterin und vom französischem Botschafter öffentlich eingefordert. Der Referent Max Brym meinte dazu: „ Gerade die Politik der EU in Kosova ist auf die Zusammenarbeit mit der dortigen politischen Mafia angelegt. Es ist daher absurd, die eigene Verantwortung für das Elend in Kosova zu leugnen und die Geflüchteten rassistisch zu diskriminieren.“ Anbei dokumentieren wir ein Interview welches Max Brym im Jahr 2011 dem Fernsehsender TV Opinion in Prizren gab. Ausführlich wird in dem Interview der Privatisierungsprozess in Kosova kritisiert und eine Änderung der „ sozialen Lage“ gefordert. Das Gespräch fand in Deutsch und Albanisch statt. Als Übersetzer fungierte der leider viel zu früh verstorbene politische Aktivist Arbenor Dehari aus Prishtina.



Dokumentation


https://www.youtube.com/watch?v=uURVCvBJw4E
Max Brym Interview TV Opinion Prizren Teil 1
https://www.youtube.com/watch?v=qqIErp1j4HQ

https://www.youtube.com/watch?v=qqIErp1j4HQ

https://www.youtube.com/watch?v=eIzCiGAFM0A

https://www.youtube.com/watch?v=S8b3GoENHjM



 Bild Arbenor Dehari und Max Brym im Studio