Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
13:15
18.11.2017

Am 23. Mai 2014 führte die „Bewegung für Selbstbestimmung“ VV eine Pressekonferenz zu den Rechten der Arbeiter in Prishtina durch. Alle drei danach gewählten Abgeordneten Albin Kurti, Faton Topalli und Albulena Haxhiu, welche für die Rechte der Arbeiter und Arbeiterinnen eintraten wurden kürzlich von dem neoliberalen totalitärem Mustafa-Thaci- Veseli Regime inhaftiert. Die Repression der Regierung

richtet sich auch gegen das Sozialprogramm von VV. Viele besonders deutsche Medien berücksichtigen diesen Fakt nicht. U.a. deshalb drucken wir Auszüge aus dem Dokument von 2014 nach, um zu zeigen, dass es VV auch bei den gegenwärtigen Protesten nicht nur um den Widerstand gegen das Abkommen mit dem serbischen Staat geht. Dokumentation : „Für die Rechte der Arbeiter- Für starke Gewerkschaften Die Herrschaft des Rechts und die staatliche Entwicklung, wäre unvollständig ohne soziale Rechte . Wir wollen dass die Wirtschaft wächst , aber das kann nicht zu Lasten der Arbeitnehmer durchgeführt werden. Wir werden als Regierungspartei Gewerkschaften und gewerkschaftliche Organisationen unterstützen. Es kann und darf nur Investitionen geben welche die Arbeitnehmerrechte respektieren. In einem Land mit 18 Prozent extremer Armut, ist es nicht verwunderlich, dass die Menschen sich oftmals nicht weigern, unter allen Bedingungen zu arbeiten. In Bezug auf dieses Problem , wird unsere Regierung einige Maßnahmen treffen , um Arbeitnehmer im öffentlichen und privaten Sektor zu schützen. Zu diesem Zweck wird es nötig sein , das Arbeitsgesetz und den Schutz der Arbeiter voranzutreiben. Wir wollen die Diskriminierung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt beenden , wir sind für einen Mutterschaftsurlaub welcher bei voller Bezahlung 12 Monate beträgt. Zahlungsverpflichtet ist im öffentlichen Dienst der Staat sowie private Unternehmen. Es gibt absoluten Kündigungsschutz für die werdenden Mütter. Die Frauen dürfen nach sechs Monaten Schwangerschaft aufhören zu arbeiten. ------------------

 

Würden solche Gesetze gelten würden mindestens 30% mehr Menschen arbeiten. Bei Vollzeitarbeit wollen wir die reguläre Arbeitszeit auf 40 bis 35 Stunden pro Woche herabsetzen. Die Öffnungszeiten der Geschäfte müssen auf maximal 40 Stunden begrenzt werden. Überstunden dürfen nur einmal die Woche mit Zustimmung durch die Beschäftigten stattfinden. Dies dürfen nur maximal 5 Stunden pro Woche betragen . Im Zeitraum von 3. Monaten dürfen nur in zwei Wochen Überstunden gemacht werden. VETËVENDOSJE! engagiert sich besonders für Arbeiter mit schwerer und risikobehafteter Tätigkeit. Schwere körperliche Arbeit muss eine sofortige Lohnerhöhung von 20% beinhalten. Es muss pro Jahr mindestens eine 5% Lohnerhöhung für Menschen in allen Bereichen geben. Sollte die Inflation höher liegen muss es automatische Lohnerhöhungen geben. ---------------------- Wir wollen die Steuern für die Arbeiter generell durch eine progressive Steuerpolitik senken.

 

Wir treten dafür ein, dass alle Arbeiter die Pflicht haben Gewerkschaftsmitglieder zu sein. Wenn eine Gewerkschaft 60% der Arbeiter in einem Betrieb hat, genießen ihre gewählten Funktionäre absoluten Kündigungsschutz. Keinem Arbeiter darf es verboten werden Gewerkschaftsmitglied zu sein. Mit der sehr kleinen Zahl von Arbeitsinspektoren (ungefähr 58), ist es unmöglich, Inspektion und Kontrollen von fast 89.000 Unternehmen durchzuführen. . VETËVENDOSJE will den sozialen Haushalt und die Zahl der Arbeitsinspektoren deutlich erhöhen. Außerdem will unsere Regierung ein spezielles Arbeitsgericht einrichten. Überall müssen Tarifverträge gelten und die Sozialgesetzgebung respektiert werden.“

 

Übersetzung Max Brym

 

Anmerkung der Redaktion: „Fast 90% der „ Selbständigen Unternehmen“ sind absolute Klein oder Familienbetriebe in Kosova .“  

Foto Albin Kurti, Faton Topalli und Albulena Haxhiu

Të drejtat e punëtorëve – organizim sindikal

_MG_8294