Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
08:24
27.05.2017

 Bild in Originalgröße anzeigen  In Albanien gibt es seit Wochen Proteste der Erdölarbeiter. Seit Jahren wird in Albanien und Kosova alles privatisiert was an nationalem Reichtum vorhanden ist. Diese Privatisierungsorgie geht zulasten der Arbeiter in beiden Ländern. Vor allem strategisch wichtige Sektoren werden und wurden privatisiert. Die Versorgung der Bevölkerung wird dadurch schlechter, den Arbeitern werden Löhne und Abfindungen

vorenthalten. Dagegen gibt es massiver werdende Proteste  in Kosova und Albanien, Zum Protest der Ölarbeiter in Albanien erklärte die „ Bewegung für Selbstbestimmung“ ( VV) aus Kosova: „ In diesen Tagen protestieren in Tirana Erdölarbeiter , weil sie seit  10 Monate keinen  Gehälter von der Firma  ARMO erhalten. Das gleiche Problem existiert seit Jahren für  viele Arbeiter und ehemalige Arbeiter in Kosova . Auch die Arbeiter in der 2006 privatisierten Firma   Ferronikel  in Kosova leiden.“ Auch Ihnen werden seit Monaten keine Löhne oder nur teilweise Löhne ausbezahlt. Seit Jahren unterstützt VV alternative und kämpferische Gewerkschaftsstrukturen. VV will die Privatisierung wichtiger Ressourcen beenden.
Weiter erklärt VV: „ Wir haben  die Privatisierung der Ölraffinerien, zugunsten der privaten Firma  ARMO in Albanien prinzipiell abgelehnt. Albanien ist  das einzige Land in Südosteuropa welches ÖL fördert und verarbeitet. Die Regierungen in Albanien muss dazu gezwungen werden strategische Sektoren der Wirtschaft für das Wirtschaftswachstum in öffentlicher Hand zu benutzen. Das SELBE gilt für Kosova.  Die Privatisierung der Ölförderung in  Albaniens  welche die derzeitige Regierung nicht einleitete muss zurückgenommen werden. Es müssen Maßnahmen gegen die Firma ARMO eingeleitet werden.“ In der Tat, Albanien verfügt über viel natürlichen Reichtum. Die Raffinerien können von qualifizierten Arbeitern betrieben werden. Der nationale Öl Reichtum muss dazu benutzt werden die Gesellschaft mit Energie zu versorgen und zusätzliche Arbeit zu generieren. In Kosova muss die Privatisierung der relativ modernen Firma Ferronikel zurückgenommen werden. Es darf in Kosova keine Privatisierung des Rohstoffgiganten Trepca geben. Die Arbeiter Kosovas müssen mit ihren Klassengenossen in Albanien solidarisch sein. Nieder mit der Privatisierung des öffentlichen Eigentums.

Solidarizim me protestën e Naftëtarëve në Shqipëri

Punetoret-e-rafinerise-se-perpunimit-te-naftes-bruto-ne-Ballsh-gjate-nje-proteste-para-godines-se-Kryeministrise-si-pasoje-e-mospageses-se-tyre-prej-nente-muajsh.2-1-625x420                               

21 Maj 2016 - E shtunë 12:53

Shprendaj me te tjeret