Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
21:52
23.02.2017

Kosova- Hashim Thaci handelt wie Ahmet Zogu

Zum Jahresende 1924 stürzte der Reaktionär Ahmet Zogu, die demokratisch legitimierte albanische Regierung unter Fan. Noli, mit Hilfe der damaligen serbischen Armee. Alle Reformen speziell die begonnene Landreform zugunsten der albanischen Kleinbauern machte Zogu rückgängig. Später erklärte sich der Kollaborateur Zogu, zum König der Albaner. Im Jahr 1939 floh er feige aus Albanien, nachdem seine ehemaligen Freunde, die italienischen Faschisten das Land besetzten. Es gibt aber noch eine

erstaunliche Parallele zum jetzigen „Präsidenten“ Kosovas Hashim Thaci. Die Sekretärin der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ ( VV) für Fushe Kosova Albana Gashi, schreibt dazu: „Im Jahr 1925 verschenkte Ahmet Zogu die Gebiete Shën Naumin und Vermoshi an Jugoslawien. Dies war die Gegenleistung für die finanzielle, politische und militärische Hilfe welche der serbische Premier Nikolla Pashiç erhielt, um Fan Noli zu stürzen. Im Jahr 2015, unterzeichne Hashim Thaci ein Grenzabkommen mit mit Montenegro. Durch dieses Abkommen verliert Kosova mehr als 8.000 Hektar Land. Einst verschenkte Ahmet Zogu in Zusammenarbeit mit Nikolla Pashiç um seine Macht zu festigen wertvolles Land. Hashim Thaci überlässt Montenegro Gebiete, um seine rein persönlichen Interessen zu fördern. Wir dürfen nicht zulassen, dass sich die Geschichte wiederholt. Wir haben keine Gebiete zu verschenken. Eine Handvoll Krimineller stellen ihre persönlichen Interessen in den Vordergrund.“ In der Tat, durch das Grenzabkommen mit Montenegro gehen nicht nur landschaftlich schöne Gebiete verloren sondern auch landwirtschaftliche Nutzfläche und Gebiete welche den Tourismus fördern könnten.

 

Vor zwei Tagen wurde der Parlamentsabgeordnete Driton Çaushi verhaftet

 

Aus Protest gegen das Abkommen mit Montenegro zündete der Parlamentsabgeordnete Driton Çaushi im Parlament Kosovas Tränengas. Daraufhin wurde er umgehend verhaftet. In einigen bundesdeutschen Medien wurde Driton Çaushi daraufhin als Chaot und Nationalist dargestellt. Dieser verantwortungslosen Berichterstattung stellen wir ein Interview entgegen welches Max Brym mit dem damaligen stellvertretenden Vorsitzenden Driton Çaushi in Prishtina im April dieses Jahres führte.

 

Interview mit Driton Çaushi http://www.kosova-aktuell.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3201:driton-caushi-wir-wollen-und-muessen-mit-den-serben-in-kosova-reden&catid=35&Itemid=116

 

 Quelle Text Albana Gashi

Në vitin 1925, Ahmet Zogu i fali Jugosllavisë Shën Naumin dhe Vermoshin, si shpërblim për ndihmën financiare, politike dhe ushtarake që atij i dha kryeministri ...serb Nikolla Pashiçi, për të shtypur qeverinë e Fan Nolit.

Në vitin 2015, Hashim Thaçi, nënshkroi Marrëveshjen per demarkacionin e kufirit me Malin e Zi, me ç'rast Kosova humb mbi 8000 hektarë tokë.

Ahmet Zogu bashkëpunoi me Nikolla Pashiçin duke i dhënë territor në këmbim të marrjes së pushtetit.

Hashim Thaçi po i fal territor Malit të Zi për interesa personale, për të ruajtur pushtetin e tij.

Ne, nuk guxojmë të lejojmë të na përsëritet historia. Është në dorën tonë që mos ta lejojmë edhe më tej tkurrjen e territoreve tona, për shkak të një grushti kriminelësh të cilët kanë vënë interesat personale mbi ato kombëtare!

#‎Të‬ ngritemi kundër tradhtarëve, në mbrojtje të atdheut!

Bild Albana Gashi

Albana Gashi e Vetëvendojes “i lyp mejdan” Isa Mustafës
Teilen