Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
05:42
22.08.2017

Vor knapp 45 Minuten hat die Parlamentsfraktion der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ VV zusammen mit den Abgeordneten der AAK und von NISMA die Parlamentssitzung  in Prishtina verlassen. Grund: die Regierungsparteien weigerten sich den Fall -Astrit Dehari-im Parlament zu diskutieren. PDK und LDK, die Parteien des großen Geldes, der Bestechlichkeit und des faschistoiden politischen Terrors lehnten eine Debatte mit ihrer Mehrheit im Parlament ab.

  Zuvor wurden Abgeordnete aus dem Regierungslager dazu genötigt ihre Unterstützung für eine außerordentliche Debatte zurückzuziehen. Mit einem großen Transparent wurde von VV im Parlament dagegen protestiert. Zum direkten oder indirekten Mord an Astrit Dehari sei auf folgende Links verwiesen.

 

Artikel zum Tod von Astrit Dehari

 

http://www.kosova-aktuell.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3285:kein-anstand-keine-moral-profaschistische-journalisten-beleidigen-die-familie-dehari&catid=13&Itemid=111

 

http://www.kosova-aktuell.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3283:vor-dem-tod-von-astrit-dehari-kadri-veseli-kuendigte-selbstmorde-an&catid=16&Itemid=111

 

http://www.kosova-aktuell.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3278:in-memoriam-persoenliche-erinnerungen-an-astrit-dehari&catid=13:kommentare-a-analysen&Itemid=111