Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
13:58
22.11.2017

Aus dem Tagebuch des verstorbenen Lëvizje Vetëvendosje Aktivisten Astrit Dehari, welcher unter äußerst dubiosen Umständen ums Leben kam: "Ich verstehe jetzt in welcher Gefahr ich mich befinde. [...] Die kommenden Tage werden sehr schwer. Ich rede von den kommenden Jahren..."  Die Analyse des emotionalen Zustands Astrits wurde anhand seines Tagebuchs von zwei Neuropsychiatern durchgeführt und ergab, dass sich in Hinblick auf seine

Niederschriften keinerlei suizidalen Anzeichen/ Gedanken erkennen ließen. 

Astrit starb in der Obhut einer staatlichen Institution, doch die staatlichen Organe weigern sich jegliche Verantwortung zu übernehmen oder glaubhafte, unabhängige Untersuchungen durchzuführen. Vielmehr haben sich die Beteiligten vom ersten Augenblick an in widersprüchliche Aussagen verstrickt und fahren nun, wie gewohnt, eine Verleumdungsaktion gegen die Lëvizje Vetëvendosje ( Bewegung für Selbstbestimmung VV) auf. 
Die Regierung von Mustafa und Co. ist unhaltbar. Die Unterstützung der kosovarischen Regierung durch die EU und die USA widerspricht all unseren demokratischen Werten und entbehrt jeglicher Logik für eine langfristige Stabilität auf dem Westbalkan.

 PS Anmerkung der Redaktion : Astrit Dehari starb am 5. November in der Haftanstalt Prizren. Alle Indizien deuten auf politischen Mord hin.

 

Quelle http://www.kosova-aktuell.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3306:kosova-alle-fakten-belegen-astrit-dehari-wurde-ermordet&catid=17:kommentare&Itemid=111

Foto Astrit Dehari