Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
22:46
24.02.2017

Nur noch weg aus Kosova

Neun Jahre ist es her als das Kosovarische Parlament die Unabhängigkeitserklärung abgegeben hat. Das jüngste Land Europas hat eine sehr  eine junge Bevölkerung aber die jungen Kosovaren zeigen Misstrauen gegen die Politiker in Prishtina. Der Ausweg für ein besseres Leben ist für viele, die Flucht nach dem Westen. Die beliebtesten Ziele sind die Schweiz und Deutschland, wer weniger Geld in der Tasche hat ist auch zufrieden wenn er es schafft  Frankreich

Teilen

Weiterlesen...

Droht in Kosova ein ostukrainisches Szenario?

In der NZZ vom 17.01. war zu lesen:  Der russische Vizeministerpräsident Dmitri Rogosin hat am Montag dem serbischen Regierungschef Aleksandar Vucic ein Flugabwehrsystem vom Typ S-300 übergeben.“ Der serbische Staatshaushalt wird was die Ausgaben für das Militär angeht beträchtlich erweitert. Es ist von 500 Millionen Euro für die Rüstung die Rede. Gleichzeitig rüstet Kroatien auf. Die Tonlage zwischen Zagreb und Belgrad verschärft sich. Den

Teilen

Weiterlesen...

Anmerkungen zur jüngsten Geschichte Kosovas - Ruhe in Frieden Jean-Christophe Victor

Für all diejenigen, die bis heute die Begriffe Albaner, Kosovo und Albanien nicht sortiert bekommen, habe ich das unten stehende Video geteilt Lieber Jean-Christophe Victor, du hast mich schon als Kind um meine Hausaufgaben gebracht. Ruhe in Frieden!  Ein bisschen was muss ich dennoch korrigieren: Die KFOR-Mission umfasst heute weniger als 5000 Soldaten (davon 750 deutsche Soldaten vor Ort und 700 Reservisten in Deutschland). Heute haben wir eine

Teilen

Weiterlesen...

Mörderische Faschisten in Kosova - Sami Kurteshi hat Recht

 Der ehemalige Ombudsmann von Kosova Sami Kurteshi  nannte Justizministerin Dhurata Hoxha,  „ eine Kuh der herrschenden mörderischen faschistischen Clique“. Diese Äußerung bringt Minister wie Rexhep Hoti auf die Palme. Herr Hoti nannte Sami Kurteshi „ einen Mann ohne Kultur“. In Wahrheit hat Sami Kurteshi völlig Recht. Durch unabhängige Experten ist bewiesen, dass der Aktivist von VV (Bewegung für Selbstbestimmung) Astrit Dehari am 5.

Teilen

Weiterlesen...

Meine These- Astriti Dehari beging keinen Selbstmord

 Hatixhe Latifi-Pupovci ist die Ärztin, welche von der Familie Dehari, bezüglich der Autopsie der Leiche des VV- Aktivisten Astrit Dehari benannt wurde. Frau Pupovci bestritt energisch, die Schlussfolgerungen der Staatsanwaltschaft bezüglich des Todes von Astrit Dehari, am 5. November in der Haftanstalt von Prizren. Die Staatsanwaltschaft geht ohne das Ergebnis der Untersuchung abzuwarten von „ Selbstmord“ aus. Kein Wunder, der

Teilen

Weiterlesen...

Vor dem Tod von Astrit Dehari -Kadri Veseli kündigte „Selbstmorde“ an

  Nach allen Informationen über die wir verfügen wurde der Aktivist der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ ( VV)  Astrit Dehari, am 5. November direkt oder indirekt im Gefängnis in Prizren ermordet. In Kosova werden Menschen  aus politischen Gründen ohne Beweise für Straftaten in Gefängniszellen gesperrt. Gegen Astrit Dehari gab es nicht  einen einzigen Beweis für den Vorwurf einen „terroristischen Akt“ gegen das Parlamentsgebäude Kosovas am 4.

Teilen

Weiterlesen...

Zum skandalösen Angriff von Nuredin Lushtaku auf Glauk Konjufca

Am vergangenen Freitag griff der Parlamentsabgeordnete der PDK, Nuredin Lushtaku, im Parlament gewaltsam den Fraktionsvorsitzenden der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ (VV) Glauk Konjufca an. Parlamentspräsident Kadri Veseli unterbrach daraufhin die Sitzung. Der Herr Parlamentspräsident drohte dabei selbst den Abgeordneten der oppositionellen VV. Diese Drohungen sind nicht zu unterschätzen. Kadri Veseli ist PDK Boss und Boss des PDK

Teilen

Weiterlesen...