Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
10:38
24.04.2018
Immer wenn das Jahr sich dem Ende zuneigt, wirft der Mensch dem abgelaufenen Jahr noch den letzten Blick zu, während er in der gleichen Zeit auch schon Pläne schmiedet für das kommende Jahr. Wenn der Bürger von Kosova (bitte die wenigen aber sehr reichen Politiker, Geschäftsleute... ausschließen) sich vom abgehenden Jahr verabschiedet,

Gestern landete der albanische Außenminister Ilir Meta in Prishtina. Verbunden mit seinem Besuch ist ein neuerlicher Betrugsversuch gegenüber der Bevölkerung Kosovas. Gleich nach seiner Ankunft behauptete Meta: „Kosova ist unabhängig und souverän. Kosova und Albanien befinden sich auf einem guten Weg nach Europa.“ Nichts ist jedoch weniger wahr als diese Behauptungen. In Kosova regiert die EULEX und der Beauftragte

Am 15. November sind in Kosova sogenannte Kommunalwahlen. Die Führer der „Parteien“ hecheln von Ort zu Ort und versprechen -infrastrukturelle- Wohltaten. Alle von PDK, LDK, AAK AKR und LDD sprechen von „historischen Wahlen. In der Tat, seit den Wahlen in Kosova beginnend mit dem Jahr 1992 sind alle Wahlen „historisch“. Geändert haben

Die Kampagne zur Kommunalwahl in Kosova läuft auf vollen Touren. Premierminister Hashim Thaci hetzt von Kommune zu Kommune und verspricht Investitionen in Millionenhöhe. Sein Regierungspartner, die LDK hingegen wirft mittlerweile dem Premierminister, „die Duldung der Korruption“ vor. In der Tat, diese Regierung lebt von kriminellen Geschäften, dieses

Der serbische Staat versucht mittels engerer Beziehungen mit China und Lybien neue politische und wirtschaftliche Perspektiven zu verwirklichen. Bekanntlich gibt es in Serbien trotz oder gerade wegen des nationalistischen Kurses unter demokratischer Maskerade eine tiefe wirtschaftliche Krise. Die von der Politik geschürten Erwartungen werden aber von Ökonomen gedämpft – etwa bezüglich

Kosova ist alles nur nicht ist souverän. Albin Kurti schreibt dazu: „Das ICO' und die EULEX' haben die unbeschränkte Exekutive- Macht über die Institutionen der Republik Kosova, nicht aber über die serbischen Parallelstrukturen.“ Dies ist mehr als paradox. In der Tat, die serbischen parallelen Strukturen sind höher gewichtet als die Strukturen Kosovas.

 Anbei einige Gedanken zur sogenannten Souveränität Kosovas. Kosova hat kein Selbstbestimmungsrecht. Kosova hat ein Parlament mit keinerlei Kompetenz. In Kosova regieren absolut und unbeschränkt, die EULEX und die UNMIK. Kosova hat eine Verfassung welche bis auf den letzten Punkt diktiert wurde. Kosova hat eine von AUßEN diktierte Fahne in blau