Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
04:27
28.04.2017

 Der kosovarische Parlamentspräsident Jakub Krasniqi, schrieb zu dem Treffen zwischen Hashim Thaci und dem albanischen Ministerpräsidenten Edi Rama, in Prizren einen interessanten Kommentar. In dem Artikel vom 14. Januar ist zu lesen: „Albanien und Kosova sind die ärmsten Länder in

Kommentar: Schon seit einiger Zeit zeichnet sich dieses Drama ab und es sind erschreckende Nachrichten. Ist der fundamentalistische Islam wirklich auf dem Vormarsch im Kosovo? Es scheint so und dies ist sehr beunruhigend, auch wen dies nur einen kleinen Teil der kosovarischen Bevölkerung betrifft.Schon seit Jahren ist zu beobachten wie fundamentalistische Gruppierungen aus dem Nahen Osten versuchen im

Der serbische Minister für Kosova, Aleksandër Vulin, wollte eine nach seiner Definition eine serbisch orthodoxe Kirche, am 7. Januar in der Stadt Gjakova besuchen. Dies gelang ihm jedoch nicht. Viele Albaner protestierten gegen den Besuch eines Regierungsmitglieds aus Serbien, welche Kosova nicht anerkennt. In einem Fernsehinterview beschimpfte der Minister die Demonstranten wild. Vulin sagte: „ Diese Leute sind keine Menschen“.

Schätzungsweise die Hälfte aller Albaner litt rund ein Jahrhundert unter der serbischen Fremdherrschaft. Während dieses Jahrhunderts war die albanische Bevölkerung einer perfiden Unterdrückung ausgesetzt. Massenmorde, Verfolgung, Vertreibung, Diskriminierung oder Folter waren an der Tagesordnung. Der serbische Staatsapparat war auf die Ausrottung und ethnische Säuberung des albanischen Volkes ausgerichtet. Hier reicht z. B. ein Blick auf die

  Para disa dite instituti D4D botoi gjetjet e një hulumtimi mbi ideologjitë e partive në Kosovë. Ajo çka bën më së shumti përshtypje është jo ndarja ideologjike midis partive, por ajo BRENDA partive. Lëvizja VETËVENDOSJE! është e vetmja lëvizje që tregon një koherencë të brendshme ideologjike, duke anuar bindshëm nga e majta në aspektin e ekonomisë, sado që është relativisht konservatore në vlerat sociale. Në

 Der Friedensnobelpreis ist seit Jahrzehnten eine schnöde imperialistische Bescherung. Einst erhielt Schimon Peres aus Israel und  Jassir Arafat diesen Preis. Angeblich hatten sich beide Seiten für den Frieden im Nahen Osten eingesetzt. Das Resultat dieser Preisverleihung ist als "schöne Bescherung" in die Geschichte eingegangen. Die israelische Besatzungspolitik 

Oh was ist aus dir geworden stolzes Volk der Adler. Mein Vaterland Albanien soll zur chemischen Entsorgungsanstalt für die syrischen Chemiewaffen werden. Die USA wollen das Giftgas aus Syrien in Albanien entsorgen lassen. Norwegen hat dies wegen „ technischer Probleme“ abgelehnt. Auch Belgien erteilte der USA eine Absage. Jetzt soll