Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
14:54
19.11.2017

Von Ricky Burzlaff-  Ardita Alija gehört zu den Ashkalis im Roma Slum in Fushe Kosove bei Prishtina. Ihr Mann Ergin wurde vor einigen Jahren kurz nach seiner Volljährigkeit aus Deutschland in den Kosovo abgeschoben. Beide wohnen mit ihrem zweijährigen Kind in sehr armen Verhältnissen, so wie fast alle in dieser Gegend: marodes Haus, keine gute Wasserversorgung und nur 60 Euro im Monat für Essen und Miete. Eines der größten Probleme ist aber auch die in Kosova fehlende

 

Von Alban A. Das Wahlfieber wütet fürchterlich in Kosova. Sogenannte Parteien schließen sich zusammen. Personen wechseln -die Parteizugehörigkeit- wie normale Menschen ihre Unterwäsche. Gegenwärtig präsentiert sich ein Bündnis aus PDK-AAK und NISMA als Wahlkoalition, welches Ramush Haradinaj zum Ministerpräsidenten machen will. Der gestürzte Ministerpräsident Mustafa tritt nicht mehr für diesen Posten an. Die LDK hat ein Bündnis mit der Partei des 

Von Alban C. Prizren - Wir dürfen wieder wählen am 11. Juni. Die PDK Millionäre führen sich auf als ob sie in der Opposition gewesen wären. In Wahrheit ist es so- Rund 6% der Bevölkerung leben mit sehr viel Geld, Villen und Luxusautos. 18% der Bevölkerung müssen in extremer Armut mit weniger als einem Euro pro Tag auskommen. Knapp 36% leben von weniger als zwei Euro am Tag in tiefer Armut. Nach unabhängigen Berichten liegt die Arbeitslosigkeit bei 60, statt etwas über

von Dr. Sadri Ramabaja Prishtinë, 28. April – Am 27. April haben die  faschistischen Phalangisten mit Masken das mazedonische Parlament besetzt. Sie haben  die Wahl eines albanischen Abgeordneter an der Spitze dieses Parlaments nicht ertragen können; sie können nicht eine moderne, bürgerliche Republik, akzeptieren. Eine Republik in der auch die albanischen Bürger gleichberechtigt sind. Am selben Tag, genau um 15.30 Uhr, nach dem Antonio Milloshovski, ein hoher Beamte vom WMRO / DPMNE,  der nationalistisch orientierte Partei von ex Premierminister, Nikola Georgiewski, kapierte  dass der Sozialdemokrat  Zaev und seine Partner zum

Von mustafe-Mehmeti-aus-kosova Im Jahre 2008 wurde im Kosovo Die European Union Rule of Law Mission in Kosovo (EULEX) ins Leben gerufen. EULEX sollte die Regierung im Kosovo beim Aufbau von nachhaltigen rechtsstaatlichen Strukturen in den Bereichen Polizei, Justiz und Verwaltung und bei der Bekämpfung organisierter Kriminalität und Korruption sowie bei der Aufklärung von Kriegsverbrechen durch Anleitung, Beobachtung und Beratung unterstützen. Die Hoffnung für die Kosovaren damals wahr sehr groß. In den Medien berichtete man damals das EULEX die großen Fischen fangen wird, aber wie es bis jetzt aussieht fischt EULEX nur im kleinen Becken. Die Personalstärke der

Immer wider passiert es, dass der Balkan nicht zur Ruhe kommt. Zwischen Kosova und Serbien gab es fast eine Auseinandersetzung wegen einem Zug, der die Anschrift „Kosovo je Serbja“ (Kosovo ist Serbien) trug und damit nach Kosova wollte. In Bosnien und Herzegowina streiten sich immer wider Serben und Bosnier, wegen der Republik Serpska .In Mazedonien kommt es  wegen des Status quo ,die Republik Mazedonien trägt im internationalen Verkehr meist die Bezeichnung The former Yugoslav Republic of Macedonia (F.Y.R.O.M., dt. Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien) zu massiven Protesten wegen der möglichen

 Es sind mehr als 18 Jahren vergangen seit dem „Kosovo-Krieg“. Ich kann mich gut erinnern als ich damals in den Medien sah wie die Kosovaren ihre Helden  in den befreiten Straßen der Hauptstadt  Pristina feierten. Seit damals hat sich in Kosova viel verändert darunter auch der Respekt vor den noch lebenden Helden der  Befreiungsarme UCK. Der Grund dafür ist, dass viele der Führer dieser Armee die Situation  ausgenützt haben, um das  das befreite Land