Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
06:43
28.05.2017
Die LPV ( Bewegung für Selbstbestimmung) protestiert scharf gegen den Besuch des serbischen Ministerpräsidenten und anderer Regierungsmitglieder Serbiens in Kosova am 28 Juni. Als Provokation wird die Reise ausgerechnet am 28. Juli gewertet. Am 28 Juni 1989 hielt Slobodan Milosevic seine berüchtigte chauvinistische Rede auf dem „Amselfeld“. Jetzt erscheint ausgerechnet an diesem Datum, auf Einladung der „Serbisch-Orthodoxen Kirche“ die AKTUELLE serbische Regierungsmannschaft in Kosova. Dagegen ruft die LPV zu Demonstrationen und Blockaden auf.

Interviews mit Aziz Abrashi und Xhafer Nuli. Abrashi war bis 1989 Direktor des Industrie-Komplexes Trepca und wird von den Beschäftigten heute wieder als solcher anerkannt. Xhafer Nuli ist Präsidenten der Bergarbeitergewerkschaft von Mitrovica.

Bedri Islami ist bekannter kosovarischer Politiker und war 1999 an den Verhandlungen in Rambouillet beteiligt; von 1998 bis 1999 war er Vorsitzender der LPK, welche die UCK gründete. Heute ist Bedri Islami Mitglied der PDK und Schriftsteller, der mehrere Bücher publizierte und regelmäßig für die Zeitung Epoka e Re publizistisch tätig ist.

Interview mit Rexh Iberdemaj,  ehemaliger deutschlandpolitischer Sprecher der UCK, geführt im April 2003.

Auszüge aus einem Interview von Koha Ditore mit Fatmir Humolli ( LKCK ), Vositzender der LKCK sowie Anmerkungen zur Lage in Kosova.

Max Brym, Mitherausgeber der Website www.kosova-aktuell.de sowie WASG- und SAV-Mitglied, wird von der serbischen Regierungsvertreterin Mira Beham mit einer Klagewelle überzogen. Stein des Anstosses ist ein Artikel, in dem Frau Beham als „Chauvinistin“ bezeichnet wurde.

Joachim Rücker (Spitzname Jogi) vom bundesdeutschen Auswärtigen Amt ist eine der unbeliebtesten Gestalten in Kosova. Der Grund ist in der Stellung Rückers im Land zu suchen. „Jogi“ Rücker ist Chef des vierten Büros der UNMIK in Prishtina. Dieses Büro ist verantwortlich für die Ökonomie und den Privatisierungsprozeß in Kosova. Das Instrument der Privatisierung ist die AKM (Kosova-Treuhandagentur), der wesentliche Entscheidungsträger in der AKM ist wiederum der deutsche Spitzendiplomat Rücker.