Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
09:50
23.09.2017

Der Fraktionsvorsitzende der Regierungspartei PDK, Adem Grabovci ist vorgestern von seinem Posten zurückgetreten. Den Menschen in Kosova reicht dieser Rücktritt nicht aus. Es wurden diverse Telefongespräche zwischen Grabovci, Thaci und mit Besim Beqaj ( ehemaliger Wirtschaftsminister) abgehört und von dem Organ http://www.insajderi.com/ öffentlich publiziert. Die Gespräche gingen um die Besetzung von ökonomisch wichtigen Vorstandsposten bei staatlichen Unternehmen wie der „ Post

Bitte spendet etwas, die Redaktion von Kosova – Aktuell ist finanziell fast am Ende Alle Redakteure arbeiten ehrenamtlich. Aber es fallen Kosten an für den Unterhalt der Seite, Übersetzungen und Reisen. Wer weiterhin aktuell und alternativ über Kosova informiert werden will sollte uns helfen. Auch jede kleine Spende ist willkommen.  Ju lutemi të dhurojë ...diçka redaktorët e Kosovës - Lajme financiarisht është pothuajse në fund

Auf einer Pressekonferenz der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ ( VETËVENDOSJE ) wurden die neuen Maßnahmen zwecks Abschiebung von Aktivisten von VV nach Albanien scharf kritisiert. Vor zwei Tagen hat die Kosova Polizei an der Grenze zu Albanien eine als Koordinatorin im Büro von VV arbeitende Aktivistin an der Einreise gehindert. Die Kollegin Dejona Mihali, wurde drei Stunden an der Grenze festgehalten und nach Albanien

Als erster kosovarischer Politiker nahm Albin Kurti ( Bewegung für Selbstbestimmung) VV an der Gedenkveranstaltung zum 21 Jahrestag des Massakers in Srebrenica teil. Kurti legte einen Kranz nieder und wurde herzlich am 11 Juli begrüßt. Dem serbischen Ministerpräsidenten Vucic, wurde die Teilnahme hingegen verweigert. Vucic wurde im letzten Jahr in Srebrenica von wütenden Bürgern und Bürgerinnen angegriffen. Kein Wunder, in Belgrad sitzen Leute an den Schalthebeln der Mach welche in

Kosova-Aktuell ist ein links pluralistisches Blatt. Aus diesem Grund drucken wir einen Artikel unseres Chefredakteurs Max Brym zum britischen Brexit ab. In der Redaktion teilen nicht alle, die Bewertung welche in dem Artikel vorgenommen wird Völlige Einigkeit besteht hingegen in der Einschätzung zu den Arbeiterkämpfen in Albanien, Frankreich und Belgien. Hierzu zwei Links-Für die Redaktion Agron Sadiku– Dokumentation

 Bild in Originalgröße anzeigen  Der hohe PDK Funktionär und Parlamentsabgeordnete Azem Syla sitzt seit 28 April im Gefängnis. Ihm und seiner Bande wird Betrug und Missbrauch mit  öffentlichen Grundstücken vorgeworfen. Sehr ausführlich berichtete darüber eine albanische  Zeitung unter http://www.shqiptari.eu/ja-si-tregtuan-me-token-e-shtetit-azem-syla-me-51-te-dyshuarit-per-krime/ Die Methoden der Bande werden wie folgt beschrieben.

In internationalen Zeitungen, sowie von verschiedenen Organisationen wird zurecht die massive Ausbeutung und die Sklavenarbeit in Katar attackiert. Allerdings findet sich so gut wie kein Artikel und keinerlei internationaler Protest, gegen gegen die extremen Ausbeutungsmechanismen in Kosova in den internationalen Medien, oder gar auf der Agenda internationaler Gewerkschaftsorganisationen. Dies obwohl die Realität im Kosova von extremer Ausbeutung,