Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
19:51
28.03.2017

 Vor einiger Zeit war der Autor dieser Zeilen wegen einer leichten Grippe bei einem Arzt in  Prishtina .  Nach  der Untersuchung fragte mich der Arzt ob ich rauche. Dies bejahte ich woraufhin der Doktor meinte: „kein Problem hier ist die Luft so schlecht, da macht das Rauchen den Kohl auch nicht mehr fett:“ Der Arzt deutete die enorme Luftverschmutzung durch das Kraftwerk in Obelic und den enormen Autoverkehr in Pristhtina an. In der Tat, in

Aus dem Tagebuch des verstorbenen Lëvizje Vetëvendosje Aktivisten Astrit Dehari, welcher unter äußerst dubiosen Umständen ums Leben kam: "Ich verstehe jetzt in welcher Gefahr ich mich befinde. [...] Die kommenden Tage werden sehr schwer. Ich rede von den kommenden Jahren..."  Die Analyse des emotionalen Zustands Astrits wurde anhand seines Tagebuchs von zwei Neuropsychiatern durchgeführt und ergab, dass sich in Hinblick auf seine

Am 5. November wurde der politische Gefangene Astrit Dehari ( Aktivist der Bewegung für Selbstbestimmung VV) im Gefängnis in Prizren von der faschistoiden Staatsmacht ermordet. Alle Beweise für den politischen Mord liegen vor. Trotz alledem spricht die kosovarische Staatsmacht immer noch von Selbstmord. Ein Gutachten von Psychologen über ein Tagebuch welches Astrit

Immer mehr Bürger in Kosova machen mobil gegen die enorme Umweltverschmutzung, durch die KEK. Der große  Stromversorger verpestet die Luft mit giftigen Stoffen, welche zu enorm hohen Krebsarten, nicht nur bei älteren Menschen in der Umgebung des Kraftwerkes, sondern gerade auch bei Kindern führen. Das große Kohlekraftwerk ist zur Privatisierung ausgeschrieben. Nichts aber auch rein gar nichts geschah bis dato durch die kosovarischen

In der heutigen Parlamentsdebatte in Kosova  zum Mord an Astrit Dehari am 5. November in Gefängnis in Prizren sagte der Fraktionsvorsitzende der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ ( VV) Glauk Konjufca: „ Der Staat und die Machthaber haben Astrit Dehari getötet. Sie wollen sich aus der Verantwortung stehlen, indem sie einfach diskutieren. Die Petition der Bürger zu diesem Fall interessiert Sie nicht. In einem Staat- der von der Mafia beherrscht

Der Anwalt der Familie des am 5. November im Gefängnis Prizren ermordeten Astrit Dehari, fährt  immer schwerere Geschütze auf. . Rechtsanwalt Tomë Gashi erklärte gegenüber der Presse: „Staatsanwalt  Sylë Hoxha hat gelogen. Astrit Dehari wurde ermordet“. In der Tat, trotz erdrückender Beweise erbracht durch internationale Experten, hält Staatsanwalt Sylë Hoxha, an der absurden „ Selbstmordthese“ fest. Alle Ermittlungsergebnisse besagen jedoch, die

 Am 5. November starb der politische Häftling Astrit Dehari im Gefängnis in Prizren. Das faschistoide Regime versuchte einige Zeit den Mord, an dem sechsundzwanzigjährigen Aktivisten von VV (Bewegung für Selbstbestimmung) als „Selbstmord“ oder als „ ungeklärt“ darzustellen. Seit heute ist jedoch klar: In Kosova werden patriotisch linksdemokratische Oppositionelle, von der herrschenden neoliberalen Millionärs- Clique, durch ihre Büttel