Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
15:42
19.02.2020

Von Agron Sadiku Heute Nachmittag hingen Aktivisten der der linken Organisation „ Organizata Politike“ in Tirana ein großes Transparent am Kulturpalast der Hauptstadt auf. Es war zu lesen: „ Der Chef Oligarch Samir Mane unterdrückt die Bergleute“. In der Erklärung von „Organizata Politike““ steht: „ Es gibt keine Feiertage für die Bergleute in Bulqizës . Sie

 

In Albanien werden Gewerkschafter und Arbeiter besonders im Bergbau brutal unterdrückt. Unabhängige Gewerkschaften werden illegalisiert. Gewerkschaftskollegen entlassen. Polizei wurde gegen streikende Bergarbeiter eingesetzt. Aber die Arbeiter kämpfen weiter für ihre Rechte. Die albanische Regierung steht an der Seite des albanischen Multimillionärs

Von Redaktion: Albin Kurti wird Ministerpräsident Das endgültige Wahlergebnis hat nach der abgeschlossenen Auszählung der Stimmen aus der Diaspora den Vorsprung von VV in Kosova vergrößert. Arber Zaimi von VV schreibt auf Facebook: „ Mit Kurti wird der Balkan einen Ministerpräsidenten erhalten der nicht neoliberal ist. Das könnte positiv auf den gesamten

Von Genc Mustafa In Belgrad aber auch in der Redaktion der „ Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ wurde der Wahlsieg von VV (Bewegung für Selbstbestimmung) in Kosova mit Skepsis (FAZ) und wilder Erregung (Belgrad) aufgenommen. In Kosova hingegen herrscht Freude und Erwartung vor. Albin Kurti wird mit ziemlicher Sicherheit kommender Premierminister in Kosova. Abgestraft wurde hingegen die Koalition der Millionäre,die Korruption, der permanente Verrat an demokratischen

 

Von Enver Haliti Am Sonntag finden in Kosova Parlamentswahlen statt. Nach allen Umfragen gewinnt VV (Bewegung für Selbstbestimmung) mit dem charismatischen Albin Kurti als Spitzenkandidat die Wahl. Aber Umfragen sind noch kein Wahlergebnis. Wählen und stimmen Sie gegen die Millionären und die pro-kapitalistischen Parteien PDK, AKR, AAK, LDK

Von Red. Dokumentation - Am 6. Juli 1943 marschierten Einheiten des Gebirgsjägerregiments 98 (Gjr. 98) der Wehrmacht durch das Grenzgebiet zwischen Albanien und Griechenland. Auf diesem sogenannten "Marsch nach Ioannina" hinterließen sie in dieser Gegend eine regelrechte Blutspur an der Zivilbevölkerung. Eines der zahlreichen Dörfer, das den Deutschen in dieser Zeit zum Opfer gefallen ist, war Borove. 107 Menschen ermordeten die Gebirgsjäger der Wehrmacht 

 
Dokumentation entnommen aus http://transferimet.net/patriote-te-pasur-te-nje-shteti-te-varfer/?fbclid=IwAR0jcPa7Ygw6ZeMxSgdIkHO6zDQWQr-0AGg9__Iaf6Bl5AnD2akGhwRdLYw leicht gekürzt. Kosova war jahrzehntelang die ärmste Region im ehemaligen Jugoslawien. Es bestand die Hoffnung, dass mit der Befreiung von großserbischen Unterdrückung ein besseres Leben kommen würde. ------- Kosova heute: Das Bruttoinlandsprodukt ist das niedrigste des

Subcategories