Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
04:23
28.04.2017

Der slowenische Philosoph Slavjo Zizek schreibt: „Wir dürfen nicht einfach den Zug der Geschichte mitfahren, wir müssen die Notbremse ziehen bevor wir an die Wand fahren. Das müssen wir uns bewusst machen, es hängt alles von uns ab. Wenn wir die historische Entwicklung einfach so weiterlaufen lassen, dann wird es in einer noch nie

 

Der slowenische Philosoph Slavjo Zizek nahm im Jahr 2009 am Filmfestival in Sarajevo teil. Mit scharfer Zunge geißelte er dabei den Rassismus welcher als Multikulturalismuns auftritt. Mit dieser Art von Rassismus sind auch die Menschen in Kosova täglich konfrontiert. Zizek hat sich gegenüber dem rassistischennn Multi- Kulti Experiment in

Dokumentation Aus FAZ-NET- Ich sehe was, was ihr nicht fasst- Die Zeugen können ihm viel erzählen: In den Texten von Peter Handke über die Vorgänge im früheren Jugoslawien ist das Politische vom Ästhetischen nicht zu trennen. Mit Anleihen beim serbischen Nationalismus werden die Massaker relativiert und die muslimischen Opfer des

…teuer, kriminell, integrationsunwillig... So die gängigen Vorurteile bzw. bewusst geschürten Lügen. Die sich allerdings bestenfalls mit manipulierten Statistiken "beweisen" lassen. …praktisch! Nämlich für Ultra-Ausbeutung. Eine Gruppe von verzweifelt nach Arbeit suchenden Menschen ohne Rechte. Da gibt's keine lästigen Kündigungsfristen, keine Kollektivverträge, kein Aufmucken. Sie können als

Für den Aufbau einer Massenbewegung von Protesten, Streiks und Generalstreiks Nach den erfolgreichen Demonstrationen vom 12. Juni stellt sich die Frage, wie es weiter geht im Kampf gegen die Angriffe von Regierungen und Kapitalisten. In Gewerkschaften, DIE LINKE und Widerstandsbündnissen wird diskutiert, was zu tun ist. Die Gewerkschaftsspitzen haben Proteste für Oktober und November angekündigt. Am 13. Juli trifft sich der

Vollbild anzeigenViel wird in Kosova über die Entscheidung der LPV ( Bewegung für Selbstbestimmung) -an den nächsten Wahlen teilzunehmen- diskutiert. Oft wird dazu Albin Kurti in der Presse befragt. Die Antworten Kurtis liefern viel Zündstoff für die Debatte. Immer wieder betont Kurti : „Es gibt keine Unabhängigkeit ohne Souveränität und Selbstbestimmung“. Gegenüber dem Sender „Radio freies Europa“ erklärte Kurti: „ „ Souveränität ist das Recht Kosovas seine natürlichen Ressourcen und wirtschaftlichen Kapazitäten selbst zu kontrollieren.

Dokumentation Rede von Albin Kurti (gekürzt) vor dem EULEX Gericht am 14. Juni 2010 in Prishtina -Kosovo-Teil 2 „Am 10. Februar 2007 demonstrierte die „ Bewegung für Selbstbestimmung“ gegen den Ahtisaari-Plan, und gegen die internationale Herrschaft in Kosova, für Selbstbestimmung. Die Umsetzung des Ahtisaari-Plans enthält die innere