Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
15:03
23.07.2017

Von Ricky Burzlaff-  Ardita Alija gehört zu den Ashkalis im Roma Slum in Fushe Kosove bei Prishtina. Ihr Mann Ergin wurde vor einigen Jahren kurz nach seiner Volljährigkeit aus Deutschland in den Kosovo abgeschoben. Beide wohnen mit ihrem zweijährigen Kind in sehr armen Verhältnissen, so wie fast alle in dieser Gegend: marodes Haus, keine gute Wasserversorgung und nur 60 Euro im Monat für Essen und Miete. Eines der größten Probleme ist aber auch die in Kosova fehlende

Von Ricky Burzlaff-  Ardita Alija gehört zu den Ashkalis im Roma Slum in Fushe Kosove bei Prishtina. Ihr Mann Ergin wurde vor einigen Jahren kurz nach seiner Volljährigkeit aus Deutschland in den Kosovo abgeschoben. Beide wohnen mit ihrem zweijährigen Kind in sehr armen Verhältnissen, so wie fast alle in dieser Gegend: marodes Haus, keine gute Wasserversorgung und nur 60 Euro im Monat für Essen und Miete. Eines der größten Probleme ist aber auch die in Kosova fehlende

Der Spizenkandidat der Koalition AAK-PDK Nisma Ramush Haradinaj empfängt heute um 11 Uhr in den Räumen der AAK „ in Prishtina- Prinz Leka 2.aus Albanien. Dieser Prinz wird von seinen Mitarbeitern begleitet. Der Enkel des feudalen Königs Ahmed Zogu, hat bis heute nicht auf seinen Thronanspruch in Albanien verzichtet, obwohl in einem Referendum 1997, die Wiedereinführung der Monarchie abgelehnt wurde. Der Großvater von Prinz Leka stürzte Ende 1924 den demokratischen

Von Agron Sadiku Die vorgezogene Parlamentswahl in Kosova am 11. Juni bringt die Clique der Diebe und Millionäre, aus PDK-AAK- Nisma und auf der anderen Seite LDK und AKR in immer größere Panik. Offen versucht jetzt schon die Regierungspartei PDK Wählerstimmen zu kaufen. In der Stadt Ferizaj bietet nach einer Recherche der Zeitung BOTA- Press, die Partei von Veseli und Thaci, für jede Stimme 50 €. Das funktioniert so: der Wahlberechtigte bekommt ein Handy mit in die

 

 

Ilir Deda ist ein intellektuell daherkommender Opportunist aus Gjakova. Zusammen mit der Bürgermeisterin von Gjakova, gründete er vor knapp zwei Jahren eine sogenannte „“ Neue Alternative für Kosova“. Diese kleine Partei ist jetzt Teil der Wahlallianz von LDK und der Partei des Multimillionärs Pacolli, AKR. Kürzlich bezeichnete sich Ilir Deda als „ liberaler Demokrat“. Anlässlich der letzten Wahlen wurde er Parlamentsabgeordneter von VV ( Bewegung für Selbstbestimmung).

 

Ilir Deda ist ein intellektuell daherkommender Opportunist aus Gjakova. Zusammen mit der Bürgermeisterin von Gjakova, gründete er vor knapp zwei Jahren eine sogenannte „“ Neue Alternative für Kosova“. Diese kleine Partei ist jetzt Teil der Wahlallianz von LDK und der Partei des Multimillionärs Pacolli, AKR. Kürzlich bezeichnete sich Ilir Deda als „ liberaler Demokrat“. Anlässlich der letzten Wahlen wurde er Parlamentsabgeordneter von VV ( Bewegung für Selbstbestimmung).

 

Von Alban A. Das Wahlfieber wütet fürchterlich in Kosova. Sogenannte Parteien schließen sich zusammen. Personen wechseln -die Parteizugehörigkeit- wie normale Menschen ihre Unterwäsche. Gegenwärtig präsentiert sich ein Bündnis aus PDK-AAK und NISMA als Wahlkoalition, welches Ramush Haradinaj zum Ministerpräsidenten machen will. Der gestürzte Ministerpräsident Mustafa tritt nicht mehr für diesen Posten an. Die LDK hat ein Bündnis mit der Partei des