Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
03:03
22.09.2017

Die Journalistin Arbana Xharra schrieb  einen Artikel zu einem spezifischen Aspekt des Privatisierungsprozesses in Kosova. Der Artikel in der Zeitung „Zeri“ hatte den Titel: „ Alles für Bruder Erdogan“. Recep Tayyip Erdogan ist türkischer Ministerpräsident, es gibt seit dem Treffen Erdogan Thaci vor einigen Jahren auffallend viele türkische Kapitalinvestitionen in Kosova. Wir dokumentieren hier in Auszügen den Artikel von Frau Xharra: „Vor drei Jahren traf,

Vollbild anzeigenDie Gesellschaft IPAK-Vienna hockt in Wien und bemüht sich nach eigenen Angaben „Investoren nach Kosova zu holen“. Für jeden normalen Leser ließt sich die Website dieser Organisation beinahe zynisch. Unter der Rubrik „Erfolgsgeschichten“ kann über die Privatisierung von Ferronikel in Drenas folgendes nachgelesen werden: „.Alferon Management Limited of London ist das Führungsunternehmen von International Mineral Resources (IMR),

Vollbild anzeigenShqip - Gjermanisht Gestern demonstrierte in Prishtina die Gewerkschaft der PTK Arbeiter gegen die Privatisierung der Post und Telekommunikation PTK. Die Kollegen und Kolleginnen in Prishtina erhielten dazu eine Solidaritätserklärung der Schweizer Gewerkschaft UNIA. In dem Schreiben aus Bern wurde der Widerstand der Arbeiter bei der PTK ausdrücklich unterstützt. Unterschrieben wurde die Solidaritätserklärung von dem bekannten

Vollbild anzeigenHeute findet in Pristhina wieder ein Protest gegen die hohen Stromrechnungen durch die KEK statt. Der Protest beginnt um 12 Uhr vor der Zentrale der KEK, anschließend wird ein Protestmarsch zum Regierungsgebäude stattfinden. Die hohen Stromrechnungen -seit Januar, im Schnitt 200 Euro pro Monat für eine Dreizimmerwohnung-, haben zwei klare Ursachen. Erstens wollen sich die Gauner im KEK Management bereichern und zweitens ist als

Vollbild anzeigenObwohl in Kosova die Einwohnerzahl in der Hauptstadt Prishtina explodiert, leben weiterhin die meisten Bewohner auf dem Land. Den schlechten Zustand der kosovarischen Landwirtschaft belegen die hohen Milchimportzahlen nach Kosova. Im Laufe des letzten Jahres und in den beiden ersten Monaten des Jahres 2013, wurden 20 Millionen Liter Milch importiert . Der Wert der Milchimporte liegt nach Aussagen von Adria Stavileci, ( hoher Zollbeamter) bei 15

Bild Max Brym

Vollbild anzeigenKürzlich demonstrierten in Prishtina 1.500 Menschen gegen die hohen Stromrechnungen durch die KEK. Die Proteste richteten sich aber nicht gegen die Privatisierung des Stromverteilnetzwerkes KEDS im Juni vergangen Jahres. Damals beschloss die Regierung als zusätzliches Geschenk an den privaten Investor eine Preiserhöhung von 9,8%%. Erst mit der Januar Abrechnung schlug der Strompreis richtig durch. Zusätzlich gab es einige völlig ungerechtfertigte

Vollbild anzeigenDer Gesamtindex der Verbraucherpreise, speziell für Grundnahrungsmittel ist im Kosovo im Januar 2013 gegenüber Dezember 2012 um 0,6% angestiegen. Die Preise für Gemüse sind im Jahr 1012 um 11,5% nach oben geschossen. Im Januar 2013 stiegen sie neuerlich mit einem Aufschlag von 0,5 Prozent. Bestimmte Gemüsearten entwickelten sich 2012 inflationär auf 16,5% . Im Januar 2013 gab es für diese Arten einen neuerlichen Preisanstieg