Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
11:09
18.10.2017

Betr.: Kosova, die Ukraine und die Linke (http://kosova-aktuell.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2707:kosova-die-ukraine-und-die-linke&catid=8&Itemid=114) Werte GenossInnen, Eurer Aufforderung, den o.a. Beitrag zu kommentieren, komme ich gerne nach. Während der Beitrag sehr lang ist, möchte ich mich zur Abwechslung mal relativ kurz fassen.

 Die so genannten Montagsdemonstrationen nehmen auch in München an Umfang und Beteiligung zu. Am gestrigen Montag versammelten sich hunderte von Esoterikern, Faschisten, sowie Verschwörungstheoretiker am Sendlinger -Torplatz in München. Unter den Teilnehmern an der Demonstration befand sich auch der NPD Spitzenfunktionär Karl Richter. Dieser Typ mit

 Sehr geehrte Redaktion, sehr geehrter Herr Brym ich habe die Angriffe von einigen dummen Landsleuten gegen Ihre Zeitung im allgemeinen und gegen Herrn Brym im besonderen auf diversesten Facebook-Seiten mitbekommen. Immer wieder wird Herrn Brym dort vorgeworfen, dass er „Sozialist“ und damit in „Wirklichkeit ein Feind der Albaner im Kosova und in Albanien sei“. Diese Vorwürfe sind mehr als absurd und dumm. Ich selbst bezeichne

Debatte auf Facebook -“Lieber Herr Max Brym , sie posten hier täglich Beiträge ihrer Seite Kosova aktuell, erstmal ein Lob für die gute Eigenwerbung die Sie für Ihre Seite betreiben, nun zum letzten Beitrag wo sie behaupten die Mehrheit in Kosova sei Links orientiert! Ein sehr kleiner Teil kosovas ist links orientiert. Die Mehrheit ist Rechts und das wird auch so bleiben. Der

Am vergangenen Montag fand auch in München eine Kundgebung, der so genannten neuen Montagsdemonstration, „für den Frieden“ statt. Diese Demonstration ist die Fortsetzung der nationalistischen Montagsdemonstrationen in anderen Teilen der Republik. Die von Herrn Lärchholz initiierten Bewegung nimmt in einem gewissen Sinn Fahrt auf. Ganz unschuldig

Gegen die Seite Kosova- Aktuell gibt es verschiedene bösartige Angriffe. Immer wieder versuchen Hacker die Seite vom Kosova- Aktuell anzugreifen und zu zerstören. Wir sehen uns daher gezwungen laufend unsere technischen Abwehrmöglichkeiten zu erweitern. Selbstverständlich ist dies mit einem bestimmten Kostenaufwand verbunden. Das Geld dafür ist

Kürzlich fand ein Gespräch zwischen dem Herausgeber von Kosova -Aktuell Max Brym und einem albanischen Arbeiter in München statt. Der albanische Kollege bezeichnete sich als politisch rechts stehend und konservativ. Er nannte sich selbst einen 100-prozentigen Antikommunisten. Das Gespräch zwischen Max und Besnik, wurde aufgezeichnet und wird unten stehend publiziert. Wir