Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
13:32
19.08.2017

In Kosova passieren seltsame abstruse Dinge. Im Fernsehsender „ KTV“ wurde der Abgeordnete von VV ( Bewegung für Selbstbestimmung) Sami Kurteshi gefragt ob er es nicht bereue Justizministerin Dhurata Hoxha eine Kuh genannt zu haben. Die Frage an sich war mehr als daneben, denn eine Kuh ist ein nützliches Wesen, welche Milch und Fleisch gibt. Später nannte Sami Kurteshi Ministerin Hoxha öffentlich eine Hyäne. Danach wurde allerdings nicht gefragt. In dem Gespräch

Vin Ilir Berisha Momentan ist der zum Parlamentsabgeordneten gewählte Dardan Molliqaj von VV „ Bewegung für Selbstbestimmung“ zum Hochsicherheitsrisiko Kosovas geworden. Die Provokateure und Millionäre aus PDK bis LDK beschimpfen vor der morgigen Parlamentssitzung den Abgeordneten wild. Was macht Dardan Molliqaj so gefährlich? Vor drei Jahren wurde der Stromverteiler KEDS privatisiert. Der Preis entsprach in etwa den Kosten für die Reaktivierung der Stromverteilung 

Von Agron Sadiku -Xhavit Haliti war einst ein glühender Anhänger von Enver Hoxha. Dies soll ihm hier nicht zum Vorwurf gemacht werden. Der langjährige Abgeordnete der PDK und zuletzt Vizeparlamentspräsident des Parlaments in Kosova, betont immer wieder „vernünftig geworden zu sein“. Damit distanziert er sich klar von seiner linken Vergangenheit. Worin besteht die bürgerliche Vernunft von Xhavit Haliti? Einst bezog er als Emigrant Sozialhilfe in der Schweiz, heute ist er

Von Kastriot Zeka Die Parlamentswahl in Kosova löste ein politisches Erdbeben aus. Nach dem letzten Stand der Auszählung legte VV nochmals zu und die PAN ( PDK-AAK-NISMA) verlor in allen ihrer Hochburgen Stimmen. PAN ist jetzt bei weniger als 34%. Das kosovarische Wahlrecht sieht folgende Möglichkeit vor. Jede Partei hat 110 Kandidaten auf ihrer Liste. Der Wähler hat die Möglichkeit entweder nur die Liste anzukreuzen oder aber neben der Listenwahl 5 Personen aus der Liste zu

 Von Enver Haliti Der starke Zuspruch für VV VETËVENDOSJE VV in Kosova lässt faschistoide Regierungsbanditen immer gewalttätiger werden. Am Abend des 4. Juni wurde eine Veranstaltung von VV in einer Schule im Dorf Studençan in der Gemeinde Therandë gewaltsam von außen mit Sprengstoff angegriffen. Das Gebäude wurde beschädigt. Menschen wurden allerdings nicht verletzt, obwohl die Attentäter dies einkalkulierten. Angegriffen wurde eine Kundgebung mit den

Von Genc Mustafa Dr., Sadri Ramabaja ist ein angesehener Publizist, Autor verschiedener wichtiger Bücher, Stadtverordneter in Prishtina, für die „ Bewegung für Selbstbestimmung“ VV und Kandidat von VV zu den Parlamentswahlen in Kosova, am 11. Juni. Gestern Nachmittag verwüstete Unbekannte, die privaten Arbeitsräume von Dr., Sadri Ramabaja. Was die Banditen dort suchten wurde dem Betroffenen schnell deutlich. Dr., Sadri Ramabaja schreibt dazu auf Facebook: „.

 Bekanntlich finden am 11. Juni Parlamentswahlen in Kosova statt. Nur noch bis 22. Mai können Emigranten ihre Wahl vollziehen. Den Termin legte der Pronto- Clan (Bezeichnung für die Millionäre und Mafioso in Kosova) bewusst auf dieses kurzfristige Datum, um die politisch nicht zu kontrollierende Diaspora von den Wahlen fern zuhalten. Dies obwohl im vergangenen Jahr- aus der Diaspora- 780 Millionen Euro nach Kosova zum Unterhalt der Angehörigen geschickt wurden. Das ist fast doppelt