Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
19:44
28.03.2017

Gestern nach der Festnahme der AAK Parlamentsabgeordneten Donika Kadaj-Bujupi, kam es zu heftigen Protesten im Zentrum von Prishtina. Die Abgeordnete Bujupi wurde vorläufig zu 30 Tagen Haft verurteilt. In zahlreichen Straßen und vor dem Parlament gab es Proteste, die sich zu massiven Straßenschlachten entwickelten. Offiziell wurden 10 Personen schwerer verletzt. Die internationalen

Hajredin Kuci Ist der Justizminister Kosovas. Am 6. November wurde er von Aktivisten der“ Bewegung für Selbstbestimmung“ (VV) in Prishtina auf offener Straße mit Eiern beworfen. Mit dieser symbolischen Aktion sollte gezeigt werden, dass die Regierung keinerlei Komfort und keinerlei Akzeptanz mehr genießt. Die Regierung Kosovas stimmt Verträgen zu ( "Zajednicë"), die das Land auf ethnischer Basis

Der Parlamentspräsident Kosovas ,Kadri Veseli, verweigerte Gestern -der Opposition- die Nutzung des Parlamentssaales. Es sollte keine Pressekonferenz bezüglich der Unterschriftensammlung gegen das Abkommen mit Serbien vom 25. August in Brüssel im Parlamentsgebäude stattfinden. Dieser antidemokratische Akt des ehemaligen PDK Geheimdienstchefs SHIK ist kein Zufall. Dennoch führten

Gestern forderte die Parlamentsabgeordnete von „VETËVENDOSJE“ ( Bewegung für Selbstbestimmung ) VV Albuelena Haxhiu, die kosovarische Polizei auf, sie doch im Fernsehstudio von KTV „ zu verhaften“. Die Abgeordnete erklärte: „ Ich habe gehört, dass die Polizei mich sucht. Ich verstecke mich aber nicht. Die Polizei sollte mich hier wegen 

Die letzten beiden Parlamentssitzungen in Prishtina- Kosova- wurden abgebrochen. Gegenwärtig unternimmt die Opposition angeführt von der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ ( VV) alles, um das Abkommen von Brüssel ( Zajednicë) vom 25. August dieses Jahres zu FALL zu bringen. VV fordert zu dem Vertrag ein Referendum in Kosova. In Kosova wurden trotz massiver Polizeirepression, bereits an

Gestern am 22 Oktober spielte sich bezeichnendes im Parlament Kosovas ab. Wir dokumentieren dazu einen Aufruf der„ Bewegung für Selbstbestimmung“ ( VV) Erklärung: „Die herrschende Macht schickte nach der 20. Minuten Polizisten in den Parlamentssaal . Die Polizei griff Abgeordnete der Opposition gewaltsam an und forderte Sie auf den Parlamentssaal zu verlassen. Wir fordern alle Unterstützer und

Am 17. September verließen die Abgeordneten von Vetevendosje ( Bewegung für Selbstbestimmung VV) die Parlamentssitzung im kosovarischen Parlament in Prishtina. Glauk Konjufca lehnte das Ansinnen von Ministerpräsident Mustafa ab, die Diskussion über die Vereinbarung in Brüssel auf die nächste Sitzung zu vertagen. Konjufca erklärte: "Der Ministerpräsident hat gesagt, dass Hashim Thaci nicht hier ist .